BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Porträts bedeutender historischer Bochumer Frauen

Monique Delacroix

Porträts bedeutender historischer Bochumer Frauen

Monique Delacroix - Mutter einer der berühmtesten fiktiven Charaktere
Monique Delacroix - Mutter einer der berühmtesten fiktiven Charaktere (Quelle: Stadt Bochum )

(1931) "Mutter von James Bond"

Als Mutter einer der berühmtesten fiktiven Charaktere ist Monique Delacroix bekannt. Die Mutter von James Bond ist jedoch nicht nur das Produkt des Bond-Erfinders Ian Fleming: Er erfand den Charakter der Mutter von James Bond in Anlehnung an seine Ex-Verlobte Monique Panchaud de Bottens aus der Schweiz. Diese Frau zeichnete sich durch ihren Witz, ihr Selbstbewusstsein und ihren Wagemut aus und galt für Fleming sogar als Coco Chanel der Schweiz. Familiäre Spannungen drängten den Engländer, die Beziehung zu der Schweizerin zu beenden. Monique Delacroix, Bonds Mutter, führte ebenfalls eine Beziehung zu dem Briten Andrew Bond. Verhindert durch einen Bahnstreik musste sie James Bond wider Willen in Wattenscheid zur Welt bringen; Die kleine Familie Bond lebte folglich einige Jahre in Wattenscheid – wenn auch mehr als dekadent.