BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Dienstleistungen und Infos
https://www.wohngeldrechner.nrw.de/wg/wgrbhtml/WGRBSTRT

Wohngeld

Sie können Wohngeld als staatlichen Zuschuss zu Miet- oder Eigentumskosten beantragen, wenn Sie über ein niedriges Einkommen verfügen.

Das Bild zeigt ein Antragsformular und Geldscheine.

Dienstleistungen und Infos

Bitte beachten

Aufgrund der Wohngeldreform zum 1. Januar 2023 ist die Wohngeldstelle derzeit stark belastet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass reine Sachstandsanfragen, sowohl per Mail als auch telefonisch, bis auf Weiteres zugunsten der Fallbearbeitung nicht beantwortet werden.

Bitte nehmen Sie daher nur Kontakt auf, wenn Ihr Antrag älter als fünf Monate (Erstantrag) bzw. drei Monate (Weiterleistungsantrag) ist.

Bearbeitungsschritte bei der Beantragung von Wohngeld
Bearbeitungsschritte bei der Beantragung von Wohngeld (Quelle: Stadt Bochum)

Haushalte mit niedrigem Einkommen können Wohngeld als Zuschuss zur Miete („Mietzuschuss“) oder als Zuschuss für selbst bewohntes Eigentum („Lastenzuschuss“) erhalten.

Für den Bezug von Wohngeld muss ein Antrag gestellt werden und es müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie müssen zur Miete wohnen beziehungsweise Ihre Eigentumswohnung/Einfamilienhaus selbst bewohnen
  • der Wohnraum muss in Bochum liegen

Ob und in welcher Höhe Wohngeld gezahlt wird, ist abhängig von

  • der Zahl der Familienmitglieder in Ihrem Haushalt
  • der Höhe des Familieneinkommens
  • der Höhe der zuschussfähigen Miete oder Belastung

Wenn die Voraussetzungen zum Wohngeldbezug erfüllt werden, beginnt die Zahlung immer vom Ersten des Monats, in dem der Wohngeldantrag gestellt worden ist.

Sie können mit dem Wohngeldrechner des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen unverbindlich berechnen, ob - und gegebenenfalls in welcher Höhe - Sie Anspruch auf Wohngeld haben. Im Anschluss an die Probeberechnung haben Sie die Möglichkeit, direkt online einen Antrag auf Wohngeld zu stellen.

Wohngeldrechner und Online-Antrag

Auf der Homepage des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen finden Sie ein Erklär-Video mit Infos zum Wohngeld.

Darüber hinaus liefert das Infoblatt „Tipps zum Wohngeld“ kompakt, einfach und übersichtlich aktuelle Informationen zur Wohngeldreform und zur Beantragung des Wohngeldes.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

  • Antragsunterlagen Wohngeld
    • Antrag auf Mietzuschuss (wenn Sie zur Miete wohnen)
    • Antrag auf Lastenzuschuss (wenn Sie selbstgenutztes Eigentum bewohnen)
  • Einkommensnachweise der letzten zwölf Monate, zum Beispiel durch Verdienstbescheinigung
  • Bescheinigung der Vermieterin/des Vermieters (bei Mietzuschuss) beziehungsweise Anlage zur Ermittlung der Belastung aus dem Kapitaldienst und der Bewirtschaftung (bei Lastenzuschuss)
  • Nachweise über sämtliche sonstigen Einkünfte (sofern vorhanden), zum Beispiel aus geringfügiger Beschäftigung, Unterhaltszahlungen, Renten, Einkommen aus selbstständiger Arbeit, Einkünfte aus Kapitalvermögen, sonstige finanzielle Unterstützung et cetera

Diese Aufstellung ist gegebenenfalls nicht abschließend. Je nach Sachverhalt besteht die Möglichkeit, dass die Vorlage von weiteren Unterlagen notwendig ist. Ihre Wohngeldstelle wird Sie dann entsprechend informieren.

Mit dem Wohngeldrechner des MHKBD NRW können Sie Ihren Anspruch auf Wohngeld berechnen und direkt online den Antrag stellen:

Wohngeldrechner und Online-Antrag

Vordrucke zum Ausfüllen und Ausdrucken am PC für die Beantragung auf dem Postweg:

Bereits gedruckte Antragsunterlagen erhalten Sie an folgenden Stellen:

Es fallen keine Verwaltungsgebühren an.

Adresse / Kontakt

Amt für Soziales
Husemann Karree (5. OG)
Viktoriastraße 14 c
44777 Bochum

Faxnummer
0234 910-1757
E-Mail Adresse
wohngeld@bochum.de

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag:
09:00 bis 13:00 Uhr

Zugang zur Sachbearbeitung nur nach Terminvereinbarung!

Derzeitige telefonische Erreichbarkeit:

Montag bis Freitag
9 bis 12 Uhr

Anfahrt / Standort

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten bestehen zum Beispiel im PH Husemann Karree (Einfahrt: Viktoriastraße 23) . Weitere Infos zu Parkhäusern und Parkmöglichkeiten in Bochum unter parken-in-bochum.de

Barrierefreier Zugang

Das Gebäude ist ebenerdig zugänglich und besitzt Fahrstühle.

Hinweise

Das Amt für Soziales befindet sich in der 5. Etage und ist über Aufzüge erreichbar.

Teilen Sie uns Ihr Wohngeld-Anliegen gerne bevorzugt per E-Mail mit. Die E-Mail-Adresse lautet: wohngeld@bochum.de

Die telefonischen Erreichbarkeitszeiten sind Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr

Bitte nehmen Sie nur Kontakt auf, wenn Ihr Antrag älter als fünf Monate (Erstantrag) beziehungsweise drei Monate (Weiterleistungsantrag) ist. Sollte Ihr Antrag die Kriterien bezüglich des Antragsdatums erfüllen, besteht die Möglichkeit der Aufnahme auf eine priorisierte Bearbeitungsliste.

Amt für Soziales

Wohngeld

Telefonnummer
0234 910-4620