Stadterneuerung Hamme

Umbauplanung Spielplatz Schmechtingstraße

Einbindung der Wünsche

Stadterneuerung Hamme

Der Spielplatz Schmechtingstraße (zwischen Hofsteder Straße, Josephstraße, Schmechtingsstraße und Schwarzbachstraße) hat eine Gesamtfläche von rund 5.000 Quadratmetern. Die drei Zugänge liegen zwischen Schmechtingstraße 28 und 30, der Hofsteder Straße 82 und 86 und Josephstraße 9 und 11.

Neben einer großen Rasenfläche befinden sich dort noch einzelne, zusammenhangslose Flächen, befüllt mit Sand und Häcksel und ein durch einen Ballfangzaun räumlich abgetrennter Bolzplatz. Die vorhandenen Spielgeräte haben kein gemeinsames Thema und stehen nicht im Zusammenhang. Der Spielplatz erfüllt somit nicht mehr die modernen Anforderungen.

Der Kinderspielplatz und Bolzplatz Schmechtingstraße soll nach dem Umbau, möglicherweise im Herbst 2021, zu einem Treffpunkt für Kinder und ihre Eltern sowie Jugendliche im Stadtteil werden und durch verschiedene Spiel- und Bewegungsangebote die motorischen und sozialen Fähigkeiten der Kinder fördern.

Die Kinder und Jugendlichen des Stadtteils wurden daher im Rahmen eines Beteiligungsverfahrens in 2020 eingeladen, erste Wünsche einzubringen. Die Erlebnisvielfalt des neu gestalteten Spiel- und Bolzplatzes soll sich u.a. durch Schaukeln, Rutschen, Krabbeln, Wippen, Klettern, Hüpfen, Balancieren, Fitness und Fußball auszeichnen. Die Wünsche könnten nach aktuellem Stand folgendermaßen realisiert werden:
Der existierende Bolzplatz würde um knapp die Hälfte seiner Größe reduziert und im Zuge dessen neue Ballfangzäune erhalten. In dem neuen daneben liegenden trendigen Calisthenics-Fitness-Parkour werden die eigenen Stärken ausgelotet und vielfältige Trainingsarten ausgeübt werden. Eine Slackline-Einrichtung könnte zusätzlich die Erfahrung und Übung der eigenen Balance ermöglichen. Die vorhandene Tischtennisplatte sowie die Jugendbank würden dabei jeweils lediglich versetzt.

Das Highlight soll ein neues zentrales und großes Spielgerät bilden: z.B. ein knapp 5 m hohen Turm mit Rutsche und Kletter- und Sprossenwänden im bunten Mikado-Design. Flankierend werden Bänke und eine Picknickgelegenheit mit Tisch vorgesehen.
Daneben wird ein Bereich für Kinder unter 3 Jahren in Form eines Krabbelturms mit Rutsche, Kletternetz sowie eine Mini-Nestschaukel vorgesehen. Eine Sitzbank mit Lehne würde für Eltern ebenfalls bereit stehen.

Die weitläufige Wiese könnte am Rand mit einer große Doppelschaukel, einer 4-sitzigen Wippe sowie einem Bodentrampolin ausgestattet werden. Die in Bochum bereits bekannte Liegebänke werden hier ebenfalls angedacht. Der Baumbestand wird bis auf einen Baum, der gedrängt zwischen anderen steht, komplett erhalten bleiben können.