Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram

Rathauskalender

Archivkino

Die monatliche Filmreihe im Archiv-Kino jeweils Donnerstag, 19 Uhr


Das Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte, das Referat für Kommunikation der Stadt Bochum und das Kommunale Kino der VHS präsentieren in Kooperation Filme mit lokalem Schwerpunkt.
Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort (falls nicht anders angegeben): Stadtarchiv - Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte, Wittener Straße 47

RESERVIERUNG: Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 18 nur unter der Telefonnummer: 0234 / 910-95 10

Panorama: Rote Sessel im Archivkino


Programm im 2. Halbjahr 2017 / 2018

Filmrollen
Donnerstag, 28. September, 19 Uhr
 .
Lee :r – ein Stadtteil, mehr als nur ein Werk
Prod.: Martin Kerstan, Stephan Glagla, 2014.- Farbe, Ton, 36 Min.
In dem von Martin Kerstan und Stephan Glagla als Bachelorarbeit eingereichten Film erzählen Menschen, die in dem Bochumer Stadtteil Laer leben, ihre ganz persönlichen Geschichten.
Portrait eines Ortsteils, der lange nur mit dem Opelwerk identifiziert wurde.
 
Donnerstag, 19. Oktober, 19 Uhr 
An der „Heimatfront“: Westfalen und Lippe im Ersten Weltkrieg
Prod.: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, 2014.- Farbe, Schwarzweiß, Ton, 36 Min.
In der Dokumentation nimmt der Autor Markus Schröder das Leben an der westfälischen „Heimatfront“ in all seinen Einzelheiten in den Blick: von Hurrapatriotismus und Spionagehysterie über den zunehmenden Arbeitseinsatz von Frauen und Kriegsgefangenen bis zu Versorgungsengpässen und Hungerrevolten.
 
Filmprojektor
Donnerstag, 30. November, 19 Uhr

Premiere: Kunst und Musik in Bochum
Prod.: Presse- und Informationsamt der Stadt Bochum, 1972.- Farbe, Ton, 23 Min.
„Jazz in Bochum“ sowie „Töne und Temperamente“. Die beiden Filme aus dem Jahr 1972 werden hier zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert: ein Musikfilm über das Konzert der Papa Bues’s Viking Jazzband in der Bochumer Studentenkneipe „Backofen“ und ein Werbefilm für Kunst, der verschiedene Bochumer Galerieinitiativen vorstellt.
 
Donnerstag, 21. Dezember, 19 Uhr 
Bochum vor 50 Jahren: die Jahresschau 1967
Prod.: Presseamt der Stadt Bochum, 1968.- Schwarzweiß, Ton, 39 Min.
Der kulturelle Höhepunkt des Jahres ist das Konzert von Erika Köth und Rudolf Schock mit den Bochumer Symphonikern in der Ruhrlandhalle. Zudem gibt es Filmaufnahmen von der „französischen Woche“ der VHS, der spanischen Ausstellung „Profile 7“, einer Gesamtschau des Bochumer Handwerks.
 
Donnerstag, 25. Januar, 19 Uhr
Italienreise Bochumer Berufsschüler
Prod.: Bildstelle Stadt Bochum, 1951.- Schwarzweiß, stumm, 27 Min.
Im November 1951 titelte die WAZ „Bochumer drehten Film von Italienreise - Im Kolpinghaus uraufgeführt - Eifriges Sparen führte zum Ziel”. Unter Leitung des Gewerbelehrers Strothotte machten sich 75 Bochumer Berufsschüler auf die damals abenteuerliche Fahrt nach Oberitalien.


nach oben