Dienstleistungen und Infos
https://service.wirtschaft.nrw/online-antraege-0

Gewerbeanmeldung, Gewerbeummeldung, Gewerbeabmeldung

Sie wollen sich, zum Beispiel mit einem Einzelhandelsgeschäft oder ähnlichem, selbstständig machen und zukünftig ein Gewerbe ausüben.

Dienstleistungen und Infos

Wer den selbstständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes beginnt, hat dies der Gewerbemeldestelle gleichzeitig anzuzeigen.

Dies gilt auch für

  • Wechsel oder Erweiterung des Gewerbegegenstandes,
  • Verlegung des Gewerbebetriebes innerhalb des Stadtgebietes,
  • die endgültige Aufgabe beziehungsweise Beendigung der selbstständigen Tätigkeit im Stadtgebiet.

Rechtsgrundlage: § 14 Gewerbeordnung (GewO)

  • Sie müssen volljährig sein.
     
  • Bitte beachten Sie etwaig bestehende Erlaubnispflichten.

    Erlaubnispflichtig sind die Tätigkeiten, bei denen ein besonderes Schutzbedürfnis der Öffentlichkeit vorliegt.

    Unter anderem sind das Tätigkeiten, die nach den Bestimmungen der Gewerbeordnung einer besonderen Erlaubnis bedürfen, zum Beispiel:
     
    • Vermittlung von Versicherungen
    • Vermittlung von Immobilien, Darlehen sowie bestimmter Kapital- und Vermögensanlagen
    • Ausübung eines Bewachungs-, Versteigerer- oder Pfandleihgewerbes
    • Güterkraftverkehrserlaubnis, Taxenkonzession
    • Schank- und Speisewirtschaften, Imbissbetriebe, Cafes, Bistros unter anderem mit Ausschank von alkoholischen Getränken

    Diese Auflistung der erlaubnispflichtigen Tätigkeiten ist nicht abschließend. Einzelheiten können bei der Gewerbebehörde erfragt werden.

Der selbstständige Betrieb eines Handwerks als stehendes Gewerbe ist nur den in der Handwerksrolle eingetragenen natürlichen und juristischen Personen, sowie Personengesellschaften gestattet.
Die Gewerbeanzeige allein berechtigt nicht zum Betrieb eines Handwerks.

Bei persönlichem Erscheinen und Vorlage der erforderlichen vollständigen Unterlagen wird Ihnen die Anmeldebestätigung sofort erteilt.

Bei vollständigen, auf dem Postwege eingehenden Gewerbeanzeigen werden diese umgehend bestätigt.

Bei welcher Behörde ist anzuzeigen?
Örtlich zuständig ist die Gemeide, in deren Bereich das Gewerbe begonnen wird (Betrieb im Stadtgebiet Bochum) oder das anzeigepflichtige Ereignis (Um- oder Abmeldung) eintritt.

Bei Verlegung in eine andere Gemeinde ist eine Abmeldung bei der bisherigen Gemeinde und eine Anmeldung bei der neuen Gemeinde erforderlich.

Wer hat anzuzeigen?
Anzeigepflichtig sind alle Gewerbebetreibenden, die eine gewerbliche Niederlassung im stehenden Gewerbe, zum Beispiel Verkaufsstelle, Dienstleistungsbetrieb, Büroräume, Gaststätte et cetera, als Haupt- oder Filialbetrieb führen.

Ohne Bedeutung ist hierbei, ob die gewerbliche Tätigkeit haupt- oder nebenberuflich ausgeübt wird und die Höhe des erzielten Gewinnes.

Wann ist anzuzeigen?
Die Anzeige ist gleichzeitig mit Beginn des Betriebes beziehungsweise des anzeigepflichtigen Ereignisses zu erstatten.

Ausländer
Ausländer, mit Ausnahme der EU-Ausländer, die in eigener Person im Inland eine gewerbliche Tätigkeit ausüben wollen, bedürfen einer Aufenthaltserlaubnis der dafür zuständigen Ausländerbehörde, nach der ihnen die Ausübung des betreffenden Gewerbes ausländerrechtlich gestattet ist.

Bauliche Nutzungsänderung
Eine Gewerbeanmeldung ersetzt nicht die Genehmigung für die bauliche Nutzung Ihres Objektes (zum Beispiel Ladenlokal, Grundstück oder Ähnliches).

Es empfiehlt sich daher auf jeden Fall, bereits vor Abschluss eines Miet-, Pacht- oder Kaufvertrages beim Bauordnungsamt prüfen zu lassen, ob für die von Ihnen beabsichtigte gewerbliche Nutzung des Grundstückes, der Betriebsräumlichkeiten et cetera eine Genehmigung durch die Baubehörde besteht oder ob diese auf Antrag vor der von Ihnen beabsichtigte Nutzung erteilt werden kann.

Für Klärung dieser Fragen wenden Sie sich bitte an das Bauordnungsamt der Stadt Bochum

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

  • Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung
  • bei Bevollmächtigung eine schriftliche Vollmacht und Ausweis des Vollmachtgebers sowie des Bevollmächtigten.
  • für eingetragene Firmen: aktueller Handels- oder Genossenschaftsregisterauszug
  • für Vereine: aktueller Vereinsregisterauszug
  • für eine GmbH in Gründung: eine Abschrift des notariellen Gründungsvertrages und eine Vollmacht der Gründer wonach das Unternehmen bereits vor der Handelsregistereintragung den Beginn des Gewerbes anmelden soll.
  • Etwaige Erlaubnisse

Im Wirtschafts-Service-Portal.NRW können Sie Anträge online stellen:

zur Online-Antragstellung

Erfolg nach Plan

Sie haben eine zündende Idee und wollen daraus ein Geschäft machen? Sie benötigen eine solide Finanzierungsberatung? Sie brauchen einen Wegweiser? Sie suchen einen bezahlbaren Standort für Ihr Start-up? Sie tauschen sich gerne mit anderen Gründern aus? Sie können mindestens eine Frage mit ja beantworten? Dann sprechen Sie uns an.
Für künftige Entrepreneure hat die Bochum Wirtschaftsentwicklung das individuell passende Beratungsangebot: egal in welcher Gründungsphase.

StarterCenter NRW
https://www.startercenter.nrw/

Existenzgründer im Bereich Handwerk sollten sich direkt an die Handwerkskammer wenden:

Handwerkskammer Dortmund
Ardeystr. 93-95  in 44139 Dortmund
Telefon: 02315493-0

Die Gebühr für die Gewerbeanmeldung, eine Änderung oder Erweiterung der Tätigkeit oder Verlegung innerhalb der Gemeinde beträgt zur Zeit

  • Für natürliche Personen und vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften, die keine juristischen Personen sind: 26 Euro
  • Für juristische Personen, auch wenn sie vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften sind: 33 Euro
  • Für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter bei juristischen Personen: 13 Euro

Eine Gewerbeabmeldung ist zur Zeit gebührenfrei.

Ersatzbescheinigungen (zum Beispiel bei Verlust des Gewerbescheins) kosten zehn beziehungsweise 15 Euro pro Bescheinigung.

Adresse / Kontakt

Ordnungs- und Veterinäramt
Marienplatz 2
44777 Bochum

Faxnummer
0234 910-1728
E-Mail Adresse
ordnungsamt@bochum.de

Öffnungszeiten

Aufgrund der Corona-Pandemie ist derzeit keine persönliche Vorsprache möglich.

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 13 Uhr.

Sie können ihr Anliegen auch per Mail an ordnungsamt@bochum.de schildern oder Auskunft unter der Servicenummer 115 erhalten.

 Das Bild zeigt das Verwaltungsgebäude Marienplatz 2

Anfahrt / Standort

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten bietet das Parkhaus P8 am Konrad-Adenauer-Platz.

Barrierefreier Zugang

Das Verwaltungsgebäude besitzt einen Fahrstuhl und ist ebenerdig zugängich.

Sachbearbeiterin
Ordnungs- und Veterinäramt

Frau Pfeiffer

Telefonnummer
0234 910-3323
Faxnummer
0234 910-1728
E-Mail Adresse
ordnungsamt@bochum.de
Sachbearbeiterin
Ordnungs- und Veterinäramt

Frau Harlinghausen

Telefonnummer
0234 910-3662
Faxnummer
0234 910-1728
E-Mail Adresse
ordnungsamt@bochum.de
Sachbearbeiterin
Ordnungs- und Veterinäramt

Frau Wichert

Telefonnummer
0234 910-1217
Faxnummer
0234 910-1728
E-Mail Adresse
ordnungsamt@bochum.de