Rechtsamt

Schöffenwahl

Die Stadt Bochum stellt in jedem fünften Jahr die Vorschlagsliste für die Auswahl der Schöffinnen und Schöffen für den Bochumer Amtsgerichtsbezirk auf.

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.
Die Bewerbung kann formlos oder per Vordruck erfolgen.

Bewerbungsformulare:
Bewerbungsformular für das Schöffenamt in allgemeinen Strafsachen (gegen Erwachsene)
Bewerbungsformular für das Jugendschöffenamt

Folgende Angaben sind unerlässlich:

  • Name, gegebenenfalls Geburtsname
  • Vorname
  • Geburtsort
  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit: deutsch
  • Beruf
  • Adresse

Eine Begründung Ihrer Bewerbung kann freiwillig angegeben werden.

Bitte teilen Sie uns auch mit, wo der Einsatz (bei einer Wahl) bevorzugt wird:

  • am Amtsgericht
  • am Landgericht

Außerdem müssen folgende Aussagen bestätigt werden:

  • Ich bin in den letzten zehn Jahren nicht zu einer Freiheitsstrafe (auch nicht auf Bewährung) von mehr als sechs Monaten bestraft worden
  • Gegen mich läuft kein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen eines Verbrechens oder einer sonstigen Straftat, derentwegen auf den Verlust des Rechts zur Bekleidung öffentlicher Ehrenämter erkannt werden kann. 
  • Ich verfüge über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Ich war nie hauptamtlicher oder inoffizieller Mitarbeiter des Staatssicherheitsdienstes der DDR
  • Ich befinde mich nicht in der Insolvenz und habe auch keine eidesstattliche Versicherung über mein Vermögen abgegeben.
  • freiwillige Angabe: Den Anforderungen einer mehrstündigen beziehungsweise mehrtägigen Hauptverhandlung in Strafsachen fühle ich gesundheitlich gewachsen.

Haben Sie Fragen? Ihre Ansprechperson:

  • Rechtsamt
    Frau Porsche
    Telefon: 0234 910-64 43


Weitere Informationen unter:
 www.schoeffen-nrw.de
 www.schoeffenwahl.de