Dienstleistungen und Infos

Fundbüro

Sie möchten eine Fundsache abgeben? Sie möchten nach einer verlorenen Sache fragen, ob diese im Fundbüro abgegeben worden ist? Sie möchten wissen, wann die nächste Fundsachenversteigerung ist?

Hammer bei einer Versteigerung von Fundsachen

Dienstleistungen und Infos

Das Fundbüro der Stadt Bochum dient als Sammelstelle für alle im Stadtgebiet aufgefundenen Gegenstände. Fundsachen können bei glaubhafter Schilderung der Besitzansprüche dem Eigentümer wieder ausgehändigt werden.

Bei Verlust von Gegenständen in öffentlichen Verkehrsmitteln, wenden Sie sich bitte an das Unternehmen das das Verkehrsmittel betreibt:

  • Deutsche Bahn AG
    Telefon: 0900 1990599
     
  • Bochum Gelsenkirchener Straßenbahnen AG
    Telefon: 0234 303-2800

Pass- und Ausweisdokumente

Bei Verlust von Pass- und Ausweisdokumenten wenden Sie sich bitte an das Bürgerbüro Mitte.

Tiere

(Verlorene) Entlaufene Tiere können eventuell über das Tierheim (Telefon: 0234 295950) wiedergefunden werden.

Rechtsgrundlage: §§ 965 - 984 Bürgerliches Gesetzbuch

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

Fundsachen-Anfrage

Wenn Sie etwas verloren haben, rufen Sie bitte das Fundbüro an. Die meisten Fundsachen erreichen das Fundbüro erst nach einigen Tagen. Deshalb sollte eine Nachfrage nicht vor Ablauf von drei Arbeitstagen erfolgen. Ergibt sich aus der gefundenen Sache ein Hinweis auf den möglichen Eigentümer, zum Beispiel durch Personalpapiere, wird diese Person direkt informiert.

Um Ihren Besitzanspruch glaubhaft darzulegen, ist es erforderlich, den gesuchten Gegenstand möglichst genau zu beschreiben und präzise Angaben zu Ort und Zeitpunkt des Verlustes zu machen.

Annahme von Fundsachen

Der Finder muss den Fund unverzüglich dem Verlierer anzeigen. Kennt der Finder den Empfangsberechtigten nicht, ist die Anzeige über den Fund an das Fundbüro zu richten. Gefundene Sachen bis zu einem Wert von zehn Euro sind nicht anzeigepflichtig.

Für die Entgegennahme von Fundsachen stehen Ihnen neben dem Fundbüro auch die Bezirksverwaltungsstellen, die Bürgerbüros und die Polizeidienststellen zur Verfügung.

Ansprüche des Finders

Der Finder hat Anspruch auf

  1. Eigentumserwerb nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten nach Anzeigenaufgabe, ohne dass der Verlierer bekannt wurde.
  2. Finderlohn in Höhe von fünf Prozent bis zu einem Wert von 500 Euro und zuzüglich drei Prozent bei einem Wert von über 500 Eruo.
  3. Ersatz seiner etwaigen Aufwendungen.

Bearbeitung

Der Verlierer wird umgehend benachrichtigt, wenn Name und Anschrift bekannt sind beziehungsweise ermittelt werden können. Fundgegenstände auswärtiger Verlierer werden dem Fundbüro des Wohnortes übersandt.

Finder, die Anspruch auf Eigentumserwerb gestellt haben, werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten unter Fristsetzung von vier Wochen schriftlich aufgefordert, die Fundsache abzuholen. Für die Aufbewahrung wird nach der Verwaltungsgebührenordnung des Landes NRW eine Verwaltungsgebühr erhoben. Sollte der Fundgegenstand nicht abgeholt werden, wird dieser der nächsten Versteigerung zugunsten der Stadt Bochum zugeführt.

Fundsachenversteigerung

Die Versteigerungen werden im Clubraum des Bildungs- und Verwaltungszentrums, Eingang Stadtbücherei / Volkshochschule (VHS) durchgeführt. Die Termine können im Fundbüro erfragt werden. Sie sind auch der örtlichen Presse zu entnehmen und stehen unter Aktuelle Versteigerung.

Regeln bei der Fundsachen-Versteigerungen:

  • keine Voranmeldung für die Teilnahme erforderlich
  • gesteigert wird per Handzeichen; sofortige Barzahlung nach Ersteigerung
  • "ersteigert wie gesehen"
  • keine Garantie
  • keine Rücknahme

Im Portal FunduS.eu können Sie Ihre verlorenen Sachen online suchen.

Zum Portal
 

Zur Abholung einer verlorenen Sache sind entsprechende Eigentumsnachweise (detaillierte Beschreibung, Rechnungen, Ausweis) mitzubringen. Bei Abholung einer Fundsache durch Dritte ist eine schriftliche Vollmacht mitzubringen.

Die Stadt Bochum beschreitet konsequent den Weg zum "papierlosen Büro". Es ist daher kein Formular für die Nachfrage beim Fundbüro des Ordnungsamtes notwendig, ein kurzer Anruf unter der Telefonnummer: 0234 910-3675 genügt.

Für die Verwahrung von Fundsachen werden nach deren Wert folgende Verwaltungsgebühren bei der Abholung erhoben:

  • Werte bis 25 Euro = kostenfrei
  • Werte von 26 bis 150 Euro = 10 Euro
  • Werte von 151 bis 500 Euro = 15 Euro
  • Werte über 500 Euro = 20 Euro
  • je weitere angefangene 500 Euro = 20 Euro

Zuschlag für die Verwahrung sperriger Fundsachen Gebühr: 15 Euro

Die Gebühren sind ausschließlich mit  EC-Karte und PIN-Nummer zu bezahlen.
Eine Barzahlung ist nicht möglich!

Adresse / Kontakt


Fundbüro
Marienplatz 2
44777 Bochum

E-Mail Adresse
fundbuero@bochum.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Freitag:
08:00 bis 13:00 Uhr

Donnerstag:
08:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr

Mittwoch geschlossen.

Hinweis:
Eine persönliche Abgabe und Herausgabe von Fundsachen ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Eine Ausgabe von Fundsachen ist aktuell nur für Schlüssel, Brillen, wichtige Dokumente beziehungsweise Portemonnaies möglich.

Das Bild zeigt das Verwaltungsgebäude Marienplatz 2

Anfahrt / Standort

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten bietet das Parkhaus P8 am Konrad-Adenauer-Platz.

Barrierefreier Zugang

Das Verwaltungsgebäude besitzt einen Fahrstuhl und ist ebenerdig zugänglich.

Sachbearbeiter
Ordnungs- und Veterinäramt

Herr Neumann

Telefonnummer
0234 910-3675
Faxnummer
0234 910-1418
E-Mail Adresse
ordnungsamt@bochum.de