Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram
Die Stadt Bochum auf flickr

Rathauskalender

Der Bochumer Ferienpass

2018 erscheint der 40. Bochumer Ferienpass!

Erster Ausgabetag für den Ferienpass war der 12. Juni 1978. Das Ferienpass-Programm stellte sich vor mit den Worten:

„Hallo Freunde! Nun bin ich da, der Ferienpaß 1978. Ich biete Euch viele Möglichkeiten, in den Ferien Eure Freizeit erlebnisreich zu gestalten. Mit meinem bunten Programm …“

Auch der damalige Oberbürgermeister Heinz Eikelbeck zitierte in seinen Grußworten im Ferienpass den Slogan „Hallo Freunde“ von Ilja Richter, Moderator von Disco, der damals angesagtesten Musiksendung im deutschen Fernsehen. Zum Ferienpass-Programm gehörten Märchenspiele, Zirkus, Bauspielplätze, Kinderfeste, Puppenspiele, Mofa-Rallye, Treffpunkt der Hobby-Kapitäne, heimatkundliche Stadtrundfahrten, Disco-Party, Kurzfreizeiten, Tagesfahrten zum Fort Fun, „Fantasialand“ oder zum  Bundestag, damals noch in Bonn.

Seitdem haben sich nicht nur der Musikgeschmack und die Rechtschreibung, sondern viele Dinge verändert, auch das Ferienpass-Programm.

Der Ferienpass damals und heute (1978 und 2018):

Der Ferienpass 1978

Der Ferienpass 2018

Der "rote Pinn" kennzeichnet Angebote zum Thema "Gesundheit"

Nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich gibt es seit 2017 Neuerungen im Ferienpass-Programm. Bei den Angeboten der Kinder- und Jugendfreizeithäuser wird es zukünftig einen Themenschwerpunkt („Roter Faden“) geben. Das Thema wird auch 2018 "Gesundheit" sein. Viele Angebote der Kinder- und Jugendfreizeithäuser sind bereits schon auf das facettenreiche Thema „Gesundheit“ ausgerichtet – ob Sport- und Bewegungsangebote oder gesunde Ernährung wie zum Beispiel die Zubereitung von gesunden Speisen. Vorsorgeangebote und Sicherheitstrainings gehören ebenfalls dazu. Entsprechende Angebote werden im Ferienpass-Programmheft gekennzeichnet mit dem „Roten Pinn“:

Damit möglichst alle Kinder und Jugendliche am Ferienpass-Programm teilnehmen können, wird auf barrierefreie Einrichtungen und Angebote hingewiesen. Zusätzlich vermittelt das Jugendamt der Stadt Bochum gerne bei Bedarf Hilfe und Unterstützung in Kooperation mit der Lebenshilfe Bochum, um Inklusion zu ermöglichen.

Außerdem feiert der Ferienpass 2018 sein 40. Jubiläum mit besonderen Aktionen. Angelehnt an die Bochum-Strategie und das Leitbild auf dem Weg ins Jahr 2030: „Wissen, Wandel, Wir-Gefühl“ wurde für das Ferienpass-Jubiläum ein Motto ausgewählt:

40 Jahre Ferienpass – Bochum bewegt

Alle Bochumer, egal wie alt oder jung, sind herzlich eingeladen daran teilzuhaben und mit zu feiern.

Neue Ideen, Anbieter und Sponsoren sind herzlich willkommen! Interessierte können sich beim Jugendamt der Stadt Bochum bei Anja Wiezoreck (0234 / 910-19 19) oder Andrea Kortendieck (0234 / 910-39 26) und unter ferienpass@bochum.de melden.

Hier gibt es aktuelle Informationen zum Ferienpass-Programm.

2018 gibt es wieder zahlreiche Exkursionen und Aktivitäten der Kinder- und Jugendeinrichtungen, Büchereien sowie verschiedene Sportaktivitäten auch von Vereinen im gesamten Stadtgebiet. Kreativangebote und Workshops vom Kunstmuseum Bochum, Kulturrucksack NRW und von freien Anbietern stehen ebenfalls auf dem Programm sowie ein Tag bei Radio Bochum. Natur- und Umwelterlebnisse bieten unter anderem das Umwelt- und Grünflächenamt und der Umweltspürnasenpass sowie die Biologische Station östliches Ruhrgebiet. Freien Eintritt mit dem Ferienpass gibt es in das Zeiss Planetarium, Bergbaumuseum oder Schwimmbad. Im Tierpark & Fossilium Bochum zahlen Ferienpassinhaber von 3 bis 17 Jahren einmalig 3,50 Euro und können in den Sommerferien täglich von 9 bis 19 Uhr dort verweilen. Vergünstigten Eintritt gibt es auch in die Waldbühne Höntrop, den Starlight Express oder in Kinos und für noch viel mehr...

Das Ferienpass-Programm 2018 gibt es hier.

Wer noch einmal in das Programm 2017 schauen möchte, kann das hier tun: PfeilRechts.gif Ferienpass-Programm 2017