BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Amt für Stadtplanung und Wohnen

Beirat für Gestaltung und Baukultur der Stadt Bochum

Elf Frauen und Männer im Beirat für Gestaltung und Baukultur beraten die Stadt Bochum als unabhängiges Expertengremium.

Amt für Stadtplanung und Wohnen

Gemeinsam mit Architekten und Bauherrn diskutieren sie die Gestaltung von einzelnen Projekten im städtebaulichen Kontext.

Dabei beschäftigen sie sich nicht nur mit Leuchtturmprojekten, sondern mit ganz Bochum. Ziel ist es, das Stadtbild zu verbessern und Fehlentwicklungen in Architektur und Städtebau zu vermeiden. Laut dem Bund deutscher Architekten sind Städte und Regionen, in denen es gelungen ist, ein gutes Klima für Städtebau und Architektur auf hohem Niveau zu schaffen, wirtschaftlich erfolgreich, auch der Fremdenverkehr profitiert davon.   

Der Rat der Stadt Bochum hat 2012 die Einrichtung eines Gestaltungbeirats beschlossen. Er tagt viermal jährlich in nichtöffentlicher Sitzung. Die externen Architekten wirken als fachlich unabhängige Berater. Sie dürfen aus Gründen der Neutralität nicht in Bochum wohnen oder arbeiten und auch keine Professur hier haben. Die Mitglieder des Beirates für Gestaltung und Baukultur sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Die fünf externen Mitglieder haben im Beirat für Gestaltung und Baukultur ein Stimmrecht. Vertreter der politischen Parteien sowie der jeweilige Bezirksbürgermeister, in dessen Bereich sich das diskutierte Objekt befindet, sind beratende Mitglieder in dem Gremium. Weiteres nicht stimmberechtigtes Mitglied ist Stadtbaurat Dr.-Ing. Markus Bradtke, dem auch die Geschäftsführung des Beirates für Gestaltung und Baukultur zugeordnet ist. Die Vertretung von Dr.-Ing. Markus Bradtke übernimmt Heike Möller als Amtsleiterin des Amtes für Stadtplanung und Wohnen.

Zur Beratung vorgelegt werden konkrete Bauprojekte und Planungen wie sie in der Geschäftsordnung aufgeführt sind. Darüber hinaus berät der Beirat für Gestaltung und Baukultur die Stadt auch in besonderen städtebaulichen Fragestellungen. Das Ergebnis der Beratung sind Empfehlungen die in der Sitzung an die anwesenden Bauherren, Investoren und Planer weiter gegeben werden.

Alle, am Bau Beteiligten, die sich mit der Planung eines Projektes mit wesentlichen Auswirkungen auf das Stadtbild oder den öffentlichen Raum in Bochum befassen, sind eingeladen, frühzeitig ihre Vorhaben dem Beirat für Gestaltung und Baukultur vorzustellen. So können in einem frühen Planungsstadium die Rahmenbedingungen eines Projektes besprochen und die architektonischen und städtebaulichen Qualitäten erkannt und sichergestellt werden.

Architekt Heiner Farwick als neuer Vorsitzender des Beirates für Gestaltung und Baukultur gewählt und Architektin Sarah Escher als neues Mitglied begrüßt

In der 35. Sitzung des Beirates für Gestaltung und Baukultur der Stadt Bochum konnte mit Architektin Sarah Escher ein neues, externes Mitglied begrüßt werden. Als neuer Beiratsvorsitzender wurde in gleicher Sitzung Architekt Heiner Farwick einstimmig gewählt. Nach dem Ausscheiden der Vorsitzenden Annette Paul im Juni dieses Jahres wurde die Neubesetzung eines Mitgliedes sowie die Wahl eines neuen Vorsitzenden notwendig.

Architekt Heiner Farwick
Architekt Heiner Farwick (Quelle: Farwick Grote)

Heiner Farwick hat sich mit seinem Architekturbüro (Ahaus und Dortmund) bereits mehrfach durch seine Expertise (zum Beispiel Gestaltungshandbuch Innenstadt Bochum "Ans Ganze gebunden, im Einzelnen frei!" u.v.m.) für die Stadt Bochum verdient gemacht und ist in seiner neuen Funktion als Beiratsvorsitzender, aufgrund seiner architektonischen und städtebaulichen Kompetenz, als auch mit seiner stets wertschätzenden und vermittelnden Art ein großer Gewinn für den Beirat für Gestaltung und Baukultur.

In Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA) Bochum hat die Stadt Bochum verschiedene fachlich qualifizierte, potentielle Kandidaten ins Auge gefasst. Auf dieser Grundlage hat die Stadt Bochum die Berufung der Architektin Sarah Escher aus Düsseldorf als neues stimmberechtigtes Mitglied vorgeschlagen. Am 4. Mai 2023 wurde die vorgeschlagene Kandidatin vom Rat der Stadt Bochum in den Beirat für Gestaltung und Baukultur berufen.

Architektin Sarah Escher
Architektin Sarah Escher (Quelle: Duplex Architekten)

Sarah Escher ist Partnerin bei Duplex Architekten GmbH in Deutschland, mit Sitz in Düsseldorf und Hamburg. Sie ist Mitglied in der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen und Hamburg. Im BDA ist Sarah Escher im Landesvorstand NRW tätig und ist sie Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Deutscher Architekten zudem fungierte in zahlreichen Wettbewerbsverfahren als Jurymitglied. Sarah Escher bereichert aufgrund ihrer langjährigen Berufserfahrung die Arbeit des Beirates.

  • 1. März 2024
  • 7. Juni 2024
  • 6. September 2024
  • 6. Dezember 2024

Melden Sie sich bitte spätestens vier Wochen vorher mit Ihrem Vorhaben bei der Geschäftsstelle. 

Ansprechpartner für Sie ist die Geschäftsstelle des Beirats für Gestaltung und Baukultur im Amt für Stadtplanung und Wohnen der Stadt Bochum:

Amt für Stadtplanung und Wohnen

Geschäftsstelle des Beirats für Gestaltung und Baukultur

Frau Wimpelberg

Telefonnummer
0234 910-3742
Zimmer 1.5.670 (Technisches Rathaus)
E-Mail Adresse
BWimpelberg@bochum.de

Adresse / Kontakt

Amt für Stadtplanung und Wohnen
Technisches Rathaus
Hans-Böckler-Straße 19
44777 Bochum

E-Mail Adresse
stadtplanung@bochum.de

Öffnungszeiten

Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Das Bild zeigt das Technische Rathaus.

Anfahrt / Standort

Parkmöglichkeiten

Infos zu Parkmöglichkeiten finden Sie unter https://www.parken-in-bochum.de/.

Barrierefreier Zugang

Das Verwaltungsgebäude besitzt zwei Fahrstühle und ist ebenerdig zugänglich.

Externe Mitglieder:

  • Heiner Farwick, Architekt AKNW, BDA, Ahaus (Vorsitzender)
  • Judith Kusch, Architektin Stadtplanerin AKNW, BDA, Köln
  • Sarah Escher, Architektin AKNW, BDA, Düsseldorf
  • Prof. Thomas Fenner, Landschaftsarchitekt AKNW, BDLA, Düsseldorf
  • Thomas Rinderspacher, Architekt AKH, Darmstadt

Politische Vertreter:

  • Simone Gottschlich, SPD
  • Martina Foltys-Banning, Die Grünen
  • Roland Mitschke, CDU
  • Prof. Dr. Rolf Heyer, FDP
  • Horst Hohmeier, Die Linken