BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Historische Porträts bedeutender Bochumer Männer

Porträt von Franz Darpe

Historische Porträts bedeutender Bochumer Männer

DARPE.JPG
Franz Darpe

Franz Darpe, geboren am 25. September 1842 in Warendorf, gestorben am 11. April 1911 in Coesfeld, war Geschichtsschreiber der Stadt Bochum.
1883 bis 1896 arbeitete er als Gymnasialprofessor am Städtischen Gymnasium in Bochum, 1896 wechselte er als Gymnasialdirektor nach Coesfeld. Darpe veröffentlichte, zunächst als Anhang zu den Jahresberichten des Gymnasiums, seit 1888 seine Beiträge zur Geschichte der Stadt Bochum, die 1894 in einem Band als "Geschichte der Stadt Bochum nebst Urkundenbuch" zusammengefasst wurden. Eine Geschichte des Landkreises Bochum erschien von ihm als Beilage zum Verwaltungsbericht des Kreisausschusses für den Landkreis Bochum für das Jahr 1906.
Aus Darpes Feder stammen auch die geschichtlichen Einleitungen zu den "Bau- und Kunstdenkmälern" der Kreise Bochum Stadt und Land, Gelsenkirchen Stadt und Land, Hattingen und Witten.