BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Referat für Gleichstellung, Familie und Inklusion

Orange your City

Gemeinsam ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen!

Referat für Gleichstellung, Familie und Inklusion

Mit der Aktion „Orange your City“ bringen das Referat für Gleichstellung, Familie und Inklusion der Stadt Bochum und der Bochumer ZONTA Club unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters, Thomas Eiskirch, das Thema Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt ins Bochumer Stadtbild.

Anlässlich des Internationalen Tages „Nein zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ am 25. November erstrahlen unterschiedliche Wahrzeichen, Gebäude und verschiedene Institutionen in Bochum in orange.

ORANGE YOUR CITY oder ORANGE THE WORLD!
- GEMEINSAM EIN SICHTBARES ZEICHEN GEGEN GEWALT AN FRAUEN SETZEN -

Das Schauspielhaus erstrahlt bei Nacht in orangefarbenem Licht
Das Schauspielhaus erstrahlt bei Nacht in orangefarbenem Licht (Quelle: Zonta Club Bochum )

Weltweit sind 243 Millionen Frauen und Mädchen von Partnerschaftsgewalt betroffen. 
In Deutschland hat eine von drei Frauen bereits mindestens ein Mal in ihrem Leben sexuelle und/oder physische Gewalt erlebt. 
Dabei suchen sich weltweit weniger als 40  Prozent der Frauen Hilfe. Und nur insgesamt vier Prozent aller betroffenen Frauen holen sich Unterstützung bei der Polizei.
Nach wie vor ist Gewalt gegen Frauen und Mädchen die weltweit am weitesten verbreitete Menschenrechtsverletzung.
Das sind alliierende Zahlen die im Zuge der Corona-Pandemie noch angestiegen sind.
Seit Jahren bemühen sich die Vereinten Nationen darum, Gewalt an Frauen zu thematisieren und langfristig zu bekämpfen. Sie fordern der Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen eine höhere Priorität einzuräumen und Schutz sowie Prävention auszuweiten.

Welche Gebäude wurden bisher illuminiert?

  • das Historische Rathaus (neuer Eingangsbereich) Stadt Bochum 
  • das Kunstmuseum Bochum
  • das Atrium der Stadtwerke Bochum 
  • das Schauspielhaus Bochum 
  • das Atrium der BOGESTRA Bochum 
  • die Technische Hochschule Georg Agricola Bochum
  • die BlueBox der Hochschule Bochum wird zur OrangeBox
  • das weiße Ruhr Park Zelt
Die Jahrhunderthalle wird in orangefarbenem Licht beleuchtet
Die Jahrhunderthalle wird in orangefarbenem Licht beleuchtet (Quelle: Zonta Club Bochum )

Wer steht hinter der Aktion?
Die Beleuchtungsaktion in Bochum wird vom Referat für Gleichstellung, Familie und Inklusion der Stadt Bochum und dem ZONTA Club Bochum unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters initiiert.

Wer sind die Initiatorinnen?
Der ZONTA Club ist ein weltweites Netzwerk berufstätiger Frauen, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen nachhaltig zu verbessern. www.zonta-bochum.de
Das Referat für Gleichstellung der Stadt Bochum setzt sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern in Bochum ein. www.bochum.de/frauen
Uns ist es wichtig mit dieser Aktion auf das Thema „Gewalt gegen Frauen und Mädchen und häusliche Gewalt“ aufmerksam zu machen und Ihnen darüber hinaus weiter Informationen zur Verfügung zu stellen.

Standorte der Gebäude, die an der Aktion teilnehmen

Eine App, mit der Sie die Standorte der Gebäude, die an der Aktion teilnehmen, sehen können, finden Sie hier:

Mit einem Klick öffnet sich die Übersicht im Stadtplan

Wo finde ich Hilfe?

Hilfe für Klein und Groß - Plakat mit Hilfe- und Sorgentelefonnummern (Quelle: Stadt Bochum)

Weitere Anlaufstellen:

Rosa Strippe
0234 19446

Aidshilfe
0234 51919

Kontakt-Beratungszentrum „Pavillon“
0234 961080

Opferschutz Kriminalprävention Polizei
0234 909 4053

Ronahi e.V.
0234 95036683

Telefonseelsorge Bochum
0234 58511

Eine Initiative des Bundesministeriums

“Stronger than Violence” (Stärker als Gewalt) is a nationwide initiative launched by the Federal Ministry for Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, BMFSFJ). Here, you can find out more about its aims, partner organisations and activities as well as about support and counselling services.

www.opferschutzportal.nrw
Sie oder jemand, den Sie kennen, ist Opfer von Gewalt oder Kriminalität (z.B. Überfall, Vergewaltigung, Verkehrsunfall) geworden? Dieses Portal hilft Ihnen, passende Unterstützungs- und Beratungsangebote in Ihrer Nähe oder im Netz zu finden.

Hilfetelefon
Hilfetelefon (Quelle: Hilfetelefon)

www.hilfetelefon.de
Unter der Nummer 116016 und via Online-Beratung unterstützt das HILFETELEFON Betroffene aller Nationalitäten, mit und ohne Behinderung – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. 
Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte beraten wir anonym und kostenfrei.