BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen zum Corona-Virus

Stadt und Stadtsportbund tauschen sich über Möglichkeiten für Freiluftsport aus

Aktuelle Pressemeldungen zum Corona-Virus

Die Stadt Bochum und der Stadtsportbund haben sich am Mittwoch, 28. Oktober, über Bedingungen ausgetauscht, unter denen Freiluftsport auch in Zeiten stark steigender Infektionszahlen auf städtischen Flächen stattfinden kann. Es herrschte Einigkeit darüber, dass bei den aktuellen Inzidenzzahlen die Hygienekonzepte der Vereine der Lage entsprechend angepasst werden müssen, um eine sichere Ausübung des Sports zu ermöglichen. Eine Verständigung über die notwendigen Maßnahmen ist erfolgt, weitere Gespräche über zusätzliche Themen sollen folgen.
 
Vor dem Hintergrund der am Nachmittag bekannt gewordenen Einigung von Bund und Ländern auf verschärfte Pandemie-Regeln, die unter anderem ein Verbot des Amateur- und Freizeitsports beinhalten, ist aber auch in Bochum erst einmal kein Spiel- und Trainingsbetrieb möglich. Jedoch liegt mit den nun zwischen Stadt und Stadtsportbund beratenen Eckpunkten für die Hygienekonzepte der Vereine eine gute Blaupause für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor, wenn die strengeren Regeln wieder gelockert werden können.
 
Insgesamt sind in Bochum seit März 2.387 (+ 43) Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.  1.694 (+ 33) sind insgesamt genesen, 32 an bzw. mit Covid-19 verstorben. Aktuell sind 661 (+ 9) Personen infiziert, 55 (+ 8) davon werden stationär, 13 (+ 1) von ihnen intensiv-medizinisch betreut. Die Zahl der Infektionen in den letzten sieben Tagen, gerechnet pro 100.000 Einwohner/innen, beträgt 141,4.

(28. Oktober 2020)