BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Wasser marsch! - Brunnensaison in Bochum startet

Aktuelle Pressemeldungen

Von links: die städtischen Mitarbeiter Dirk Gerstkamp, Christian Haack, Andreas Drescher und Kai Wernecke.
Von links: die städtischen Mitarbeiter Dirk Gerstkamp, Christian Haack, Andreas Drescher und Kai Wernecke. (Quelle: Stadt Bochum)

„Bochum ist eine pulsierende Stadt und funktionierende Brunnen gehören zum Lebensgefühl der Menschen dazu. Sprudelnde Brunnen sehen aber nicht nur gut aus, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Klimas in der Stadt, denn das verdunstende Wasser sorgt gerade in den heißen Sommermonaten für zusätzliche Abkühlung“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Eiskirch zur Eröffnung der Brunnensaison 2022. „So führt allein der aus dem Jahr 2009 stammende Wasserlauf unterhalb des Kuhhirten-Denkmals circa 250 Liter Wasser in der Minute. Daher freue ich mich, dass jetzt fast alle Brunnen wieder in Betrieb genommen werden können“, so Eiskirch weiter.

Insgesamt nehmen 20 Brunnen in den nächsten Tagen sukzessive im Stadtgebiet ihren Betrieb auf. Darunter die aufwändig restaurierten Brunnen im Innenhof des Rathauses, der „Brunnen der Schönheit“ und „Brunnen des Glücks“. Aber auch der Kugelbrunnen, der Pferdebrunnen am Springerplatz, der Zwillingsbrunnen im Stadtgarten Wattenscheid und der Brunnen „Lokomobile“ in Dahlhausen sprudeln nun wieder. Der Jobsiade-Brunnen am Husemannplatz wird wahrscheinlich zum letzten Mal an dieser Stelle sprudeln – der Husemannplatz wird neugestaltet und der Brunnen deshalb etwas versetzt. Der Brunnen „Die Schwebende“ im Stadtpark ist durch einen aktuellen Vandalismusschaden erst ab August betriebsbereit.

Dass so viele Brunnen funktionstüchtig sind – 2019 waren dies nur zehn -  ist die Folge gezielter Investitionen in Material und Personal. Für die Sanierung und Instandhaltung der Brunnen hatte die Stadt im Jahr 2019 Mittel in Höhe von 1,2 Millionen Euro bereitgestellt. Seit Mai 2020 kümmern sich zwei Mitarbeiter des Technischen Betriebs für die Dauer der Brunnensaison von April bis Oktober hauptsächlich um den Betrieb und die Unterhaltung der Brunnen.

(5. April 2022)