BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Jugendamt

Kindertagesstätte und Familienzentrum Lohackerstraße

Spielende Kinder im Kindergarten an der Lohacker Str. in Bochum.

Jugendamt

Die städtische Kindertageseinrichtung Lohackerstraße 45 wurde 1977 eröffnet. Im Laufe der Jahre veränderte sich das Profil und die Betreuungsstruktur immer wieder und wurde neuen Anforderungen angepasst.

In der Einrichtung werden auf circa 1000 Quadratmetern Grundfläche 113 Kinder in sechs Gruppen im Alter von null bis zehn Jahren betreut.

Es gibt zwei Gruppen für je zwölf Kinder im Alter von null bis drei Jahren, drei Gruppen für 23 Kinder im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung und eine Hortgruppe für 20 Schulkinder. 

2013 wurde die Einrichtung erfolgreich zu einer vom Kneippbund anerkannten Kindertageseinrichtung zertifiziert. Das Kneipp Gesundheitskonzept verfolgt das Ziel einer gesunden und naturnahen Lebensweise. Auf dem Außengelände wurde im Frühjahr 2015 ein Wassertretbecken errichtet. Das Wassertreten ist eine Säule der Kneippanwendung, die gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung, das Kennlernen und Nutzen von Heilpflanzen und Kräutern sowie eine ausgeglichene Lebensordnung komplementieren dieses Gesundheitskonzept.

Das Außengelände wurde im Jahr 2017 vollständig umgebaut und modernisiert. Ein neues Klettergerüst, Sandspielanlagen, neue Wege und Grünstreifen, ein Kletterparcours, eine große Spielwiese und Pflanzbeete wurden errichtet. 

In den folgenden Jahren erfolgte eine Sanierung der Waschräume, Fenster und Türen wurden erneuert und der Fußboden neu verlegt.

Ende 2021 wurde der Innenbereich gestrichen und in den Gruppen neue Farbakzente gesetzt.

Derzeit nimmt die Einrichtung an der Zertifizierung Familienzentrum Nordrhein-Westfalen 2022 teil. Familienzentren verstehen sich als Knotenpunkt eines sozialraumbezogenen und familienunterstützenden Netzwerkes. Sie umfassen Merkmale, die über die Kernaufgaben einer Kindertageseinrichtung in Bildung, Erziehung und Betreuung hinausgehen.

Die Grundklage der pädagogischen Arbeit richtet sich nach dem Kinder – und Jugendhilfegesetz (KJHG) und dem vom Ministerium herausgegebenen Kinderbildungsgesetz NRW (KiBiz) und den Bildungsgrundsätzen NRW.

Jedes einzelne Kind in seiner Entwicklung zu einer eigenständigen und gemeinschaftlichen Persönlichkeit zu fördern, es zu Verantwortungsbereitschaft, Gemeinsinn, und Toleranz zu befähigen, seine interkulturelle Kompetenz zu stärken, die Herausbildung kultureller Fähigkeiten zu ermöglichen und die Aneignung von Wissen und Fertigkeiten in allen Entwicklungsbereichen zu unterstützen.
(Aus: Kinderbildungsgesetz NRW)

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht das einzelne Kind mit seiner Familie. Unsere Aufgabe ist es, es zu begleiten und bei der Bewältigung seines Alltags zu unterstützen. Wir begleiten das Kind als Beobachterin, der es in unterschiedlichen Lebenssituationen sieht und als Partnerin, der ihm hilft, seine oder ihre Persönlichkeit zu entwickeln.

Eine gute Teamkultur ist mitverantwortlich dafür, dass sich Kinder und Eltern in der Kindertageseinrichtung wohlfühlen können. Voraussetzung hierfür ist eine ausgeprägte Arbeitsmotivation und -freude jeder einzelnen Mitarbeiterin und Mitarbeiters.

Offenheit im Umgang miteinander, der Abbau von Vorurteilen und eine große Kommunikationsbereitschaft zwischen Eltern, der Träger und dem Träger und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Familienzentrums sind Voraussetzung dafür, dem Anspruch an eine gute Arbeitsqualität gerecht zu werden.

Das Team des Familienzentrums Lohackerstraße 45 setzt sich zurzeit aus insgesamt 22 Mitarbeiter:Innen zusammen. Es sind dort Erzieherinnen und Erzieher, Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger und Hauswirtschaftskräfte beschäftigt. Praktikanteninnen und Praktikanten sind stets willkommen im Team.
 

Das Ziel eines Familienzentrums ist die Bereitstellung von Angeboten zur Förderung und Unterstützung der Kinder und ihrer Familien im gesamten Sozialraum. Um die Wege für die Eltern zu verkürzen, finden die vernetzten und gebündelten Angebote in den Räumen des Familienzentrums oder in denen der Kooperationspartner statt.

Leistungen des Familienzentrums  

Flyer zu den Dienstleistungen

Beratung und Unterstützung

  • Kooperation mit Bildungs- und Beratungsstellen im Sozialraum
  • Offene Elternsprechstunde der Erziehungsberatungsstelle (EBITA)
  • Zusammenarbeit mit Kinderärztinnen und Kinderärzten und Therapeutinnen und Therapeuten

Familienbildung und Erziehungspartnerschaft

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • Beratung und Information zu „Kindertagespflege“
  • Regelmäßige Abfrage zum Betreuungsbedarf
  • Unsere besonderes Profil Gesundheit
  • Unsere Kita ist Kneippzertifiziert
  • Ernährung Müsli – und Brotfrühstück
  • Tägliches Obst und Gemüse
  • Gemeinsames Frühstück mit Eltern

Angebote des Familienzentrums für Kinder, die in der Einrichtung betreut werden

  • Über - Mittag - Betreuung mit Verpflegungsmöglichkeit
  • Projektarbeit (Zahlenland, Spielzeugfreie Zeit, Entspannungskurs, Selbstbehauptung, Kunstprojektarbeit)
  • Ausflüge
  • Exkursionen „Wildnis für Kinder“- Biologische Station
  • besondere Angebote für Kinder, die vor der Einschulung stehen
  • Bewegungsangebote mit dem Sportverein Westenfeld
  • Familienfrühstück
  • Bielefelder - Screening (Verfahren zur Früherkennung einer Lese-Rechtschreibschwäche)


Angebot des Familienzentrums für Bürgerinnen und Bürger

  • Offene Sprechstunde (EBITA)
  • Individuelle Familien- und Erziehungsberatung
  • Elternnachmittage zu medizinischen und therapeutischen Themen
  • Elternnachmittage zu pädagogischen Themen
  • Unterstützung und Beratung bei der Vermittlung von Tageseltern Bitte Verlinkung herstellen  
  • Individuelle Therapien in den Räumlichkeiten des Familienzentrums für Kinder der Einrichtung mit ihren Familien
  • Eigene Kinderbücherei (Kinderbibliothek Lohacker)
  • Notfallbetreuung (in Zusammenarbeit mit anderen Kindertageseinrichtungen) zum Beispiel bei Krankheit oder Schließungszeiten anderer Kindertageseinrichtungen

Die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern soll die Arbeit mit Eltern und Kindern unterstützen. Die Verknüpfung dieser Angebote der Kooperationspartner im Sozialraum stellt sicher, dass die Veranstaltungen und Beratungsangebote bekannt und genutzt werden können. Ein offener und konstruktiver Austausch zwischen allen Beteiligten unterstützt den individuellen Entwicklungsprozess.

Kooperationspartner

  • Jugendamt
  • Stadtbücherei Bochum und Wattenscheid
  • Städtisches Familienbildungszentrum
  • Kindertagespflegestelle
  • Sozialer Dienst der Stadt Bochum
  • KI (Kommunales Integrationsbüro Bochum)
  • Praxen für Ergotherapie und Prävention
  • Grundschule Westenfeld
  • Sportverein Westenfeld
  • Trägerübergreifende Zusammenarbeit im Sozialraum
    • AWO CulturCentrum Ruhr
    • „Aktive Kids“- Zusammenschluss verschiedener 
    •    Kindertageseinrichtungen aus Wattenscheid
    • Verkehrswacht Bochum Wattenscheid
       

Das Familienzentrum Lohackerstraße verfügt über sechs Gruppen mit 113 Plätzen für Kinder im Alter von null Jahren bis zehn Jahren.

Für diese Kinder werden folgende Zeiten / Stundenkontingente angeboten:

  • 25 Stunden in der Woche
  • 35 Stunden in der Woche
  • 45 Stunden in der Woche

Die vorgesehenen Betreuungszeiten für die einzelnen Stundenkontingente erfragen Sie bitte direkt in der Einrichtung.

Öffnungszeiten:
montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr

Bringzeit:
Bitte bringen Sie Ihr Kind bis 9 Uhr in die Kindertageseinrichtung.
Die Bring- und Abholzeiten richten sich nach den gebuchten Stundenkontingenten.

Tagesablauf

Frühdienst: Spielgruppe 7.00 Uhr – 8.00 Uhr 

Frühstück
An vier Tagen in der Woche findet ein gleitendes Frühstück in der Zeit von 8 bis 10 Uhr statt. Mittwochs frühstücken die Kinder immer gemeinsam.


Am Vormittag:

Morgenkreis, Angebote, Freispielzeit; Kneipp- Anwendungen
Spiel-  und Bewegung auf dem Außengelände

Mittagessen
Das Mittagessen für die Kinder unter drei Jahren findet um 11.45 Uhr und für die drei Gruppen die Kinder über drei Jahren um 12.15 Uhr und für die Schulkinder um 13.30 Uhr statt.

Mittagsruhe
Nach dem Mittagessen beginnt bis 14.15 Uhr die Ruhezeit. Die Kinder können in dieser Zeit entspannen oder schlafen. Des Weiteren haben die Kinder die Möglichkeit sich in Spielbereichen oder auf dem Außengelände zu beschäftigen.

Imbiss
In der Zeit von 14.15 bis 14.45 Uhr wird frisches Obst, Gemüse oder Brot gereicht.

Bewegungsangebote
Der Tagesablauf bietet vielfältige Bewegungsmöglichkeiten, sowohl in der Gruppe als auch draußen. Es gibt ein festgelegtes Bewegungsangebot im Mehrzweckraum der Einrichtung, welches einmal wöchentlich stattfindet.

Außengelände
Täglich, wenn es die Witterungsverhältnisse zulassen, haben die Kinder die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen auf dem naturnahen Außengelände zu sammeln.

Veranstaltung / Cafè

Das Elterncafè ist täglich ab 8.00 Uhr zugänglich.
 

Kontakt

Städtische Kindertageseinrichtung & Familienzentrum
Lohackerstr. 45
44867 Bochum
Telefon: 02327 34616
Fax:       02327 549504
E-Mail: KiTa-Lohackerstr@bochum.de 
Internet: Angebotsprofil im Kita-Portal