BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Dienstleistungen und Infos

Jugendhilfe im Strafverfahren Bochum

Die Jugendhilfe im Strafverfahren Bochum (Juhis) unterstützt und begleitet junge Menschen (14 bis 21 Jahre) bei einem Ermittlungsverfahren / Strafverfahren.

Dienstleistungen und Infos

Die Jugendhilfe im Strafverfahren Bochum (Juhis) wird durch die Polizei, die Staatsanwaltschaft oder das Gericht informiert, wenn gegen junge Menschen ein Ermittlungsverfahren oder Strafverfahren eingeleitet wird. Sie wirkt auf Grundlage des Gesetzes als neutrale Instanz mit und begleitet junge Menschen im gesamten Strafverfahren.

Die gesetzlichen Bestimmungen der Pflichtaufgabe der Jugendhilfe im Strafverfahren / Jugendgerichtshilfe sind im § 52 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe-Gesetz) in Verbindung mit § 38 JGG (Jugendgerichtsgesetz) geregelt. Dies bedeutet, dass die Jugendhilfe im Strafverfahren die erzieherischen und sozialen Gesichtspunkte über den jungen Menschen im Strafverfahren vorbringen muss.

Ihre Aufgaben sind unter anderem:

  • die Entwicklung, das soziale Umfeld und die individuelle Persönlichkeit des jungen Menschen in das Verfahren einzubringen
  • zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit des jungen Menschen Stellung zu beziehen
  • zu prüfen, ob das Jugendstrafrecht zur Anwendung kommen soll
  • eine Empfehlung über erzieherische Maßnahmen abzugeben
  • die erzieherischen Maßnahmen zu vermitteln und zu kontrollieren
  • mit anderen Institutionen, Einrichtungen und Diensten (Polizei, Justiz, Bewährungshilfe, Beratungsstellen und weitere) zu kooperieren
  • an Haftprüfungsterminen teilzunehmen

Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Persönlichkeit des straffällig gewordenen jungen Menschen mit all seinen Belangen und dessen zukünftige Entwicklung.

Das Jugendstrafrecht ist nach dem Erziehungsgedanken ausgerichtet. Ziel ist es, straffällig gewordene junge Menschen in die Lage zu versetzen, ihre persönliche, schulische und berufliche Entwicklung positiv zu gestalten und weiterem Fehlverhalten entgegenzuwirken.

Service-Point des Jugendamtes

Telefonnummer
0234 910-4111
Faxnummer
0234 910-4140
E-Mail Adresse
jugendamt@bochum.de
Sachgebietsleiter
Jugendamt

Herr Noworzyn

Telefonnummer
0234 910-2982
E-Mail Adresse
jugendamt@bochum.de
E-Mail Adresse
MNoworzyn@bochum.de

Adresse / Kontakt

Jugendamt
Bildungs- und Verwaltungszentrum (BVZ)
Gustav-Heinemann-Platz 2-6
44777 Bochum

Telefonnummer 1
0234 910-4111
Telefonnummer 2
0234 910-4140
E-Mail Adresse
jugendamt@bochum.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
08:00 bis 16:00 Uhr

Donnerstag:
08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag:
08:00 bis 13:00 Uhr

Das Bild zeigt das Bildungs- und Verwaltungszentrum.

Anfahrt / Standort

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten bietet das Parkhaus P3 am Rathaus / Bildungs- und Verwaltungszentrum.

Barrierefreier Zugang

Das Verwaltungsgebäude besitzt drei Fahrstühle und ist ebenerdig zugänglich.