BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Veranstaltungen

Programm 2023

Veranstaltungen

„Auf dem Weg zum Haus des Wissens“ setzen wir gemeinsam Veranstaltungen um.
2023 befassen wir uns mit dem Thema „Gesellschaftliche Vielfalt in Bochum und weltweit“. Ziel ist es, die Themen des Haus des Wissens für Bürger*innen schon jetzt erfahrbar zu machen, neue Erprobungsräume und neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu schaffen.

Menschen vor einer Bühne
Rund um das Haus des Wissens finden viele interessante Veranstaltungen statt (Quelle: Stadt Bochum)

Auf den Spuren des Nachbergbaus

Dr. Tobias Rudolph wird die Führung druchführen (Quelle: THGA Marcin Pawlik)

Die VHS Bochum und die THGA bieten am Samstag, 13. Mai 2023 gemeinsam eine Radtour durch den Bochumer Norden an. Startpunkt ist um 10 Uhr im Innenhof der THGA (Herner Straße 45), Endpunkt ist das Deutsche Bergbau-Museum um spätestens 14 Uhr. 

Auf den Sattel, fertig, los! Wir bringen wir euch auf Touren – im wahrsten Sinne!
Euer Guide, Prof Dr. Tobias Rudolph von der THGA , führt euch an interessante Orte in unserer Stadt, an denen der Bergbau seine Spuren hinterlassen hat – mal ganz offensichtlich, mal im Verborgenen. Die Teilnahme an der Radtour ist kostenlos. Der Streckenverlauf von maximal 15 km ist so geplant, dass er möglichst wenige Steigungen enthält und für alle Fitnesslevel zu bewältigen ist. Anmeldung direkt bei der VHS Bochum (Kursnr.: G21136): https://vhs.bochum.de/warenkorb/kurs/Auf+den+Spuren+des+Nachbergbaus+-+Eine+Radtour/nr/G21136/bereich/details/ 

Bochum bewegt sich: Workshop zu Bewegung und Gesundheit
Das Leben in der Großstadt kann ganz schön stressig sein. Da bleibt oft wenig Zeit und Raum für Gesundheit und körperliche Aktivitäten. In unserem Workshop möchten wir zusammen mit Dir theoretisch und praktisch auf den Grund gehen, wie wir mehr Bewegung in den Alltag bekommen und gleichzeitig Stress abbauen.

In Zusammenarbeit mit dem Department of Community Health der Hochschule für Gesundheit sind im Rahmen der Machhbarkeits-Studie "Urban Health im Ruhrgebiet (MUHR)" alle Bochumer Bürger:innen herzlich eingeladen an dieser kostenfreien Bewerbungsaktion teilzunehmen. 

Wann: 3. Juni 2023, 10 bis 15 Uhr
Wo: vhs Bochum, Raum 1019, Gustav-Heinemann-Platz 2, 44787 Bochum

Der Flyer zum Download
 

Bochum bewegt sich: Bewegte Mittagspause
Während unserer Arbeitszeit bewegen wir uns oft viel zu wenig. Häufige Folgen sind Verspannungen, Rückenschmerz und Unausgeglichenheit. Mit unserer bewegten Mittagspause wollen wir etwas Bewegung, Spaß und Entspannung in den Alltag bringen. Der Einstieg ist jederzeit möglich und kostenfrei.

In Zusammenarbeit mit dem Department of Community Health der Hochschule für Gesundheit sind im Rahmen der Machhbarkeits-Studie "Urban Health im Ruhrgebiet (MUHR)" alle Bochumer Bürger:innen herzlich eingeladen an dieser kostenfreien Bewerbungsaktion teilzunehmen. 

Wann: 12. bis 16. Juni 2023, 12 bis 13:30 Uhr
Wo: Appolonia-Pfaus-Park, Windmühlenstraße, 44787 Bochum

Der Flyer zum Download

Summer School „Act together! Setz dich für eine demokratische Haltung ein“ 
für Studierende in Bochum.
Zentrale Grundlagen der (Konflikt)Moderation und der kritisch-emanzipatorischen politischen Bildung in der Vielfaltsgesellschaft werden erarbeitet.

In Workshops und bei einem spannenden Austausch mit Multiplikator*innen werden Teilnehmende sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Fähigkeiten erlernen, die in der politischen Bildung wichtig sind. Der Blick wird darin geschärft, Ungleichheiten zu erkennen und Machtverhältnisse wahrzunehmen und darauf reagieren zu können. Gleichzeitig sollen auch eigene Handlungsweisen reflektiert und die Teilnehmenden dabei unterstützt werden, eine kritisch-reflexive Position einzunehmen. Zum Ende der Summer School wird ein kleines Bildungsformat umgesetzt.

Termin: 11. bis 15. September 2023 
Ort:  Bahnhof Langendreer

Internationaler Familiennachmittag

mit stündlich mehrsprachigen Bilderbuchkino-Aufführungen in arabischer, ukrainischer, türkischer und kurdischer Sprache, dem Angebot mehrsprachiger Bibliotheksführungen für Kinder und/oder Eltern, Zeichenkurs für japanische Manga, Kinderbuchflohmarkt, diverse Mitmachaktionen und internationale Snacks.

Ein bunter Aktionstag der Kooperationspartner: Kommunales Integrationszentrum Bochum, JuMP – Bochumer Jugendmedienpreis, zdi-Netzwerk IST.Bochum.NRW sowie vhs Bochum, UniverCity Bochum und Stadtbücherei Bochum. 

Eintritt frei

Termin: 27. September 2023 
Ort: Zentralbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2-6

Ausstellung
ToleranzRäume Bochum (Quelle: Toleranz-Tunnel e.V.)

Die ToleranzRäume kommen nach Bochum!

Wo fängt Toleranz an? Wo hört sie auf? Und wie tolerant sind wir im Alltag? Um diese brandaktuellen Themen geht es in der Ausstellung „ToleranzRäume“. Der mobile Erfahrungsraum wird vom 12. Oktober bis 2. November 2023 auf dem Europaplatz vor dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum aufgestellt und kann täglich von 8 bis 19 Uhr kostenfrei besucht werden.

Gemeinsam setzen wir uns in Bochum für ein tolerantes und verständnisvolles Miteinander ein. Als Gemeinschaftsaktion des Haus des Wissens und des Deutschen Bergbau-Museums Bochum freuen wir uns daher sehr, die ToleranzRäume nach Bochum bringen zu können. 

Die Wanderausstellung besteht aus mobilen Containern, die einen Erfahrungsraum für alle Generationen darstellt. Innen geht es um den Begriff der Toleranz und spannende Beispiele aus der Geschichte. Im Außenbereich wird anhand von Alltagsszenarien gezeigt, wo Toleranz wichtig ist und wie jede*r einzelne sich für mehr Respekt im gegenseitigen Umgang einsetzen kann. Die ToleranzRäume sind selbsterklärend, so dass keine Anleitung erforderlich ist. Die Ausstellung eignet sich für den Besuch mit Schülerinnen und Schülern ab der 5. Klasse. Für mehr Informationen oder eine Anmeldung wenden Sie sich bitte per E-Mail an Sarah Köthur, Projektbüro Haus des Wissens.

Rund um die Ausstellung wird ein Veranstaltungsprogramm zum Thema Toleranz angeboten, das viele Bochumer Institutionen und Einrichtungen gemeinsam gestalten. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Programm.

Die Aktion ToleranzRäume ist in Bochum eine gemeinsame Veranstaltung von vhs Bochum, Stadtbücherei Bochum und dem Wissensverbund UniverCity. Die Institutionen werden zusammen in das Haus des Wissens in der Bochumer Innenstadt einziehen und entwickeln dafür schon jetzt gemeinsame Angebote. Mit dem kooperativen Programm machen sich die Institutionen „auf den Weg zum Haus des Wissens“. Bei der Ausstellung handelt es sich um ein Projekt des Toleranzraum e.V. Detmold, das durch den Deutschen Bundestag gefördert wird.