Dienstleistungen und Infos

Beratung für Gehörlose

Sie sind selbst gehörlos, schwerhörig, taubstumm, CI-Träger, taubblind, hörgeschädigt oder gehören zu dem Umfeld. Die Gehörlosenberatung ist Beratung und Anlaufstelle für Gehörlose und Hörgeschädigte bei Problemen und Anfragen aus allen Lebensbereichen.

Dienstleistungen und Infos

Das Beratungsangebot richtet sich an erwachsene Bochumer Bürger mit Hörstörung beziehungsweise Gehörlosigkeit. Informationsgespräche werden auch für hörende Angehörige und Interessierte angeboten.

Achtung: Bis auf Weiteres

  • kein "Gehörlosen-Treff"
  • keine Vorträge
  • keine Versammlungen

Ein persönliches Erscheinen wird empfohlen, damit Ihr Anliegen umfassend geklärt werden kann.

Ein Nachweis über den Schweregrad einer Behinderung oder ein Schwerbehindertenausweis wird nicht benötigt.

Innerhalb der offenen Sprechzeiten benötigen Sie keinen Termin.

Die Beratung ist in DGS (Deutsche Gebärdensprache), LBG (Lautsprachbegleitende Gebärden), taktile Gebärdensprache, LORMEN und schriftlich möglich.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

Persönliche Beratung nur mit Termin!

Kontakt- und Beratungsstelle wie folgt geschlossen:

  • vom 3. Dezember 2020 bis 7. Dezember 2020
  • vom 24. Dezember 2020 bis 1. Januar 2021
  • Bis auf Weiteres finden keine Vorträge statt.

Zu dem Beratungsgespräch müssen Sie keine Formulare, Bescheinigungen oder andere Dokumente mitbringen.

Informationen werden beim ersten Gespräch ausgetauscht. Ihre Angaben sind freiwillig.

Die Beratung ist kostenlos.

Haus der Begegnung
Kontakt- und Beratungsstelle für Gehörlose und Hörgeschädigte
Alsenstraße 19a
44789 Bochum
(sehr eingeschränkte Parkmöglichkeiten im Hof)

Bis auf  Weiteres keine offenen Sprechzeiten!

Terminvereinbarungen außerhalb der offenen Sprechzeiten sind möglich.

Diplom-Sozialarbeiterin
Gesundheitsamt

Frau Krause

Telefonnummer
0234 311068
Faxnummer
0234 311068
E-Mail Adresse
CKrause@bochum.de