BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelles zur Bochum Strategie

Bochumer Netzwerke für eine zukunftssichere Pflege gegründet 

Mit Hilfe der care4future®-Netzwerke sollen mehr Nachwuchskräfte für die Pflege begeistert werden.

Aktuelles zur Bochum Strategie

Der demographische Wandel und die Corona-Pandemie zeigen einmal mehr, welch hohen Stellenwert gut ausgebildete Pflegekräfte für unsere Gesellschaft haben. Vor diesem Hintergrund setzt sich die Stadt Bochum im Rahmen des Projekts „Nachwuchskräftesicherung in der Pflege“ zum Ziel, eine zukunftssichere Pflege zu schaffen.  

Ein wichtiger Baustein des Projekts ist die Etablierung von care4future®-Netzwerken: In allen Bochumer Stadtbezirken werden Kooperationen aus Unternehmen der Pflegebranche mit allgemeinbildenden Schulen, Berufsfachschulen, der Hochschule für Gesundheit und weiteren Partnerinnen und Partnern geschlossen. Ziel ist es, jungen Menschen über einen Zeitraum von bis zu einem Schuljahr einen praxisorientierten Einblick in verschiedene pflegerischen Berufe zu ermöglichen und auf diesem Weg potentielle Nachwuchskräfte im Pflegebereich gewinnen.

Am Dienstag, 3. Mai, fand die Auftaktveranstaltung zur Gründung der vier Netzwerke und die Unterzeichnung der Kooperationsverträge durch die Netzwerkpartner an der Hochschule für Gesundheit statt. Zugegen waren außerdem Sozialdezernentin Britta Anger, Helmut Breitkopf (Bezirksbürgermeister des Bezirks Süd), Marc Gräf (Bezirksbürgermeister des Bezirks Südwest), Prof. Dr. André Posenau (Hochschule für Gesundheit Bochum) sowie Vertreter der contec Gmbh, die die Netzwerke initiieren und begleiten. 

Die Kooperationsverträge der care4future®-Netzwerke sind unterschrieben.
Die Netzwerkpartnerinnen und -partner haben die Kooperationsverträge der care4future®-Netzwerke unterschrieben. (Quelle: Stadt Bochum )

„Die Gründung der Netzwerke ist ein wichtiger Schritt, um auch junge Menschen für die Pflegeausbildung zu begeistern, damit die Alten- und Krankenpflege in Bochum auch in Zukunft gewährleistet werden kann“, betonte Sozialdezernentin Britta Anger.  „Wir müssen gute Arbeitsbedingungen schaffen und den Pflegeberuf insgesamt attraktiver machen, um dem Fachkräftemangel in diesem wichtigen Berufsfeld entgegenwirken zu können.“ 

Die care4future®-Netzwerke bieten neben Info-Veranstaltungen an weiterführenden Schulen und Berufsbildungsmessen auch die Möglichkeit, in Bochumer Pflegeschulen und der Hochschule für Gesundheit sowie Krankenhäusern, Altenheimen und bei Pflegediensten theoretische und praktische Unterrichtseinheiten zu absolvieren. 

Das Netzwerk im Bochumer Süden und Südwesten hat bereits erste Angebote durchgeführt. Die Standorte Bochum Wattenscheid, Bochum Mitte und Bochum Nord/Ost arbeiten aktuell an einem Curriculum für die Schulen im Netzwerk.