Informationen zum Corona-Virus

Corona-Virus - Alle wichtigen Infos auf einen Blick

Mikroskopische 3D Aufnahme des Corona-Virus


Die Stadt bittet alle Bochumerinnen und Bochumer darum, die städtische Hotline nur in dringenden Verdachtsfällen auf eine mögliche Corona-Infektion anzurufen.

Die Zahl der aktuell Erkrankten, der Genesenen, der Verstorbenen und der Personen, die stationär behandelt werden, finden Sie in der letzten Pressemeldung.

Aktuelle Meldung

Zutrittsbeschränkungen wegen Corona: Stadt verweist auf Online-Services

Leider gibt es wieder traurige Nachrichten: Zwei weitere Menschen, die positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren, sind gestorben. Damit zählt Bochum inzwischen sieben Verstorbene in der Corona-Krise. 220 Menschen sind aktuell mit dem Erreger infiziert, 22 davon befinden sich in stationärer Behandlung, darunter zehn, die intensivmedizinisch betreut werden. 42 Menschen sind inzwischen genesen.

Die Stadtverwaltung weist unterdessen darauf hin, dass sehr viele städtische Dienstleistungen weiterhin verfügbar sind. Auch wenn der Zutritt zum Rathaus und den Außenstellen der Stadtverwaltung für Bürgerinnen und Bürger gerade nur noch in dringenden Ausnahmen möglich ist, können diese online auf einen Großteil der städtischen Dienstleistungen zugreifen. Unter www.portal.bochum.de können rund 150 Dienstleistungen und Formulare abgerufen werden, zum Beispiel die Bestellung von Geburts- oder Lebenspartnerschaftsurkunden, Fahrzeugzulassungen und -abmeldungen, Parkausweise und Sondergenehmigungen. Die Stadtverwaltung bittet darum, alle Anliegen, die sich nicht auf diesem Wege erledigen lassen, schriftlich oder telefonisch abzuwickeln.

(30. März 2020)

Alles auf einen Blick