BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Dienstleistungen und Infos

Ausnahmegenehmigung für Handwerker, soziale Dienste und Hebammen

Sie möchten einen Parkausweis für Handwerker, soziale Dienste oder Hebammen beantragen.

Dienstleistungen und Infos

Was wird vorausgesetzt oder ist zu beachten?

Detailinformationen zu Voraussetzungen für die Beantragung des jeweiligen Parkausweises finden Sie nachfolgend unter dem jeweiligen Stichwort:

Was wird vorausgesetzt oder ist zu beachten?

Handwerksbetrieben der Anlagen A oder B der Handwerksordnung, die Reparatur- oder Montagearbeiten durchführen und zu diesem Zweck spezielle Service-/Werkstattfahrzeuge einsetzen oder schweres oder umfangreiches Material transportieren müssen, können pauschalierte oder ortsgebundene Ausnahmegenehmigungen erteilt werden.

Gleiches gilt für sonstige Betriebe, die den berechtigten Handwerksbetrieben vergleichbare Tätigkeiten erbringen.

Fahrzeuge die eine Ausnahmegenehmigung erhalten, müssen auf beiden Fahrzeuglängsseiten mit deutlich lesbaren, festen Firmenaufschriften versehen sein.

Reine Ladetätigkeiten fallen nicht unter diesen Erlass.

Die Gültigkeit des Handwerkerparkausweises beträgt ein Jahr.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

Was benötige ich, was muss ich mitbringen oder einreichen?

  • Antrag Handwerkerparkausweis
  • Kopie der Handwerkskarte bei Handwerksbetrieben
  • Kopie der Gewerbeanmeldung bei handwerksähnlichen Betrieben
  • Kopie vom Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil 1
  • Fotos der Service/ Werkstattfahrzeuge auf denen die amtlichen Kennzeichen und die Firmenbeschriftungen ersichtlich sind (zum Beispiel durch  Schrägaufnahme oder Front mit geöffneter Tür)

Bei Verlängerung des Handwerkerparkausweises:

  • Antrag Handwerkerparkausweis
  • Fotos der Service/ Werkstattfahrzeuge auf denen die amtlichen Kennzeichen und die Firmenbeschriftungen ersichtlich sind (zum  Beispiel durch  Schrägaufnahme oder Front mit geöffneter Tür) , alle drei Jahre ist ein neues Foto erforderlich
  • Kopie vom Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil 1
  • Kopie der Handwerkskarte bei Handwerksbetrieben; nur bei Änderungen
  • Kopie der Gewerbeanmeldung bei handwerksähnlichen Betreiben, nur bei Änderungen

Die Unterlagen sind ausschließlich per E-Mail (parkausweise@bochum.de) einzureichen, eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich!

Handwerkerzusatzparkausweis

Der Handwerkerzusatzparkausweis (gilt nur für Bochum) ist nur in Verbindung mit dem Handwerkerparkausweis zu bekommen. Er kostet 20 Euro pro Fahrzeug.

Ein Beratungs- beziehungsweise Informationsgespräch ist zwingend erforderlich.

Was kostet es und wie kann ich bezahlen?

  • 1. Regierungsbezirk oder Stadtgebiet Bochum: 90 Euro
  • jeder weitere Regierungsbezirk: 45 Euro
  • NRW: 270 Euro
  • Zusatzparkausweis (nur für das Stadtgebiet Bochum): 20 Euro

Die Gebühr können Sie vorzugsweise mit EC-Karte oder bar bezahlen.

Was wird vorausgesetzt oder ist zu beachten?

Um den Besonderheiten der ambulanten sozialen Dienste Rechnung zu tragen, wurden die Kommunen durch vorgenannten Erlass berechtigt, für Fahrzeuge der karitativen Organisationen sowie Alten- und Pflegediensten im Rahmen der Daseinsvorsorge pauschalierte oder ortsgebundene Ausnahmegenehmigungen zu erteilen.

Fahrzeuge die eine Ausnahmegenehmigung erhalten, müssen auf beiden Fahrzeuglängsseiten mit deutlich lesbaren, festen Firmenaufschriften versehen sein.

Die Ausnahmegenehmigung wird ausschließlich für den Dienstgebrauch und die Dauer des Pflegeeinsatzes erteilt. Reine Ladetätigkeiten fallen nicht unter diesen Erlass.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

Was benötige ich, was muss ich mitbringen oder einreichen?

Die Unterlagen sind ausschließlich per E-Mail (parkausweise@bochum.de) einzureichen, eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich!

Was kostet es und wie kann ich bezahlen?

  • Ein Jahr: 45 Euro
  • Drei Jahre: 110 Euro

Die Gebühr können Sie vorzugsweise mit EC-Karte oder bar bezahlen.

Was wird vorausgesetzt oder ist zu beachten?

Fahrzeuge die eine Ausnahmegenehmigung erhalten, müssen auf beiden Fahrzeuglängsseiten (= Fahrer- und Beifahrerseite) mit deutlich lesbaren, festen Firmenaufschriften versehen sein oder es muss ein mindestens DIN A 4 großes Schild aus Metall oder Hartplastik mit Berufsbezeichnung und Firmenaufschrift vorhanden sein, welches im Fahrzeug ausliegen muss.

Die Ausnahmegenehmigung wird ausschließlich für den Dienstgebrauch und die Dauer des Pflegeeinsatzes erteilt. Reine Ladetätigkeiten fallen nicht unter diesen Erlass.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

Was benötige ich, was muss ich mitbringen oder einreichen?

Die Unterlagen sind ausschließlich per E-Mail (parkausweise@bochum.de) einzureichen, eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich!

Was kostet es und wie kann ich bezahlen?

  • Ein Jahr: 45 Euro
  • Drei Jahre: 100 Euro

Die Gebühr können Sie vorzugsweise mit EC-Karte oder bar bezahlen.

Eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich. Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihre Ansprechperson.

Adresse / Kontakt

Büro für Kfz-Angelegenheiten
Fahr- und Beförderungserlaubnisse
Bulksmühle 17
44777 Bochum

Telefonnummer 1
0234 910-8200
Faxnummer
0234 910-8260

Öffnungszeiten

Eine Vorsprache ist nur mit Termin möglich. Bitte vereinbaren Sie deshalb vor Ihrem Besuch beim Büro für Kfz-Angelegenheiten einen Termin. Bitte beachten Sie dabei die folgenden Informationen.

Online-Terminbuchung

Hinweis:

In dringenden Fällen*, welche nicht über allgemeine Terminvereinbarung erledigt werden können, nehmen sie bitte Kontakt mit der Fahrerlaubnisbehörde, Rufnummer 0234 910-8200 oder per E-Mail Fuehrerscheine@bochum.de auf.
(* zum Beispiel vorläufige Fahrberechtigung nach bestandener Fahrprüfung, kurzfristige Ausstellung eines internationalen Führerscheines, defekte oder verlorene Fahrerkarten, Verlängerung von beruflich genutzten Fahrerlaubnissen Klasse CE/DE)

Das Bild zeigt das Verwaltungsgebäude Bulksmühle 17.

Anfahrt / Standort

Parkmöglichkeiten

Es sind ausreichend Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe vorhanden.

Barrierefreier Zugang

Das Verwaltungsgebäude ist ebenerdig zugänglich und besitzt einen Fahrstuhl.

Büro für Kfz-Angelegenheiten

Frau Wiezien-Theuer

Telefonnummer
0234 910-8236
Faxnummer
0234 910-8260