BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Baulandentwicklung - Neues Bahnhofsquartier Wattenscheid

Städtebauliche Planung

Konzept - Ablauf - Akteure

Baulandentwicklung - Neues Bahnhofsquartier Wattenscheid

Schritt für Schritt zum Bebauungsplan

Ob Wohnbebauung oder Gewerbeflächen – die Quartiere, aus denen sich das „Neue Bahnhofsquartier Wattenscheid“ zusammensetzt, werden für unterschiedliche Nutzungen entwickelt. Im Rahmen von Mehrfachbeauftragungen haben Planungsbüros Entwürfe erarbeitet. Diese werden in Ansätzen als Grundlage für die Bebauungspläne dienen.

Für die Fläche Wilhelm-Leithe-Weg Süd wird bereits der Bebauungsplan erarbeitet, für die anderen Teilflächen werden noch städtebauliche Entwürfe als Basis für Bebauungspläne entwickelt.

Informationen zum Planungsprozess:

Die heutigen Gewerbeflächen im Bereich Fritz-Reuter-Straße Nord sollen langfristig städtebaulich neugeordnet und als verdichteter hochwertiger Gewerbe- und Dienstleistungsstandort entwickelt werden. Auch der Grün- und Freiraum soll aufgewertet werden.

Im Rahmen der städtebaulichen Mehrfachbeauftragung wurden erste Visionen der Planungsbüros Mäckler Architekten und Pesch Partner Architekten Stadtplaner für den Bereich erarbeitet. Mit dem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 1011 - Fritz-Reuter-Straße Nord - wurde 2021 die Grundlage für weitere Planungen geschaffen

Die Fläche Fritz-Reuter-Straße Süd soll erstmalig als Dienstleistungsstandort entwickelt und städtebaulich neugeordnet werden. Auf Grundlage der im Oktober 2020 vorgestellten städtebaulichen Entwürfe der Mehrfachbeauftragung werden die vorhandenen Rahmenpläne nun durch die Planungsbüros Mäckler Architekten und Pesch Partner Architekten Stadtplaner weiter ausgearbeitet. Die vertieften städtebaulichen Konzepte für Bahnhof und Bahnhofsumfeld (kurz: Bahnhof+) sollen die Grundlage für das weitere Bebauungsplanverfahren Nr. 1012 bilden.

Die Pläne und weitere Details dazu finden Sie hier.

Im Rahmen der städtebaulichen Mehrfachbeauftragung wurden verschiedene Planungsbüros beauftragt, die Entwürfe für die Teilbereiche zu erarbeiten. Für die Fläche Fritz-Reuter-Straße Nord und Süd haben sich das Empfehlungsgremium und die Politik für die Weiterarbeit mit dem Entwurf des Büros Pesch Parter ausgesprochen, bei der Fläche Wilhelm-Leithe-Weg Nord soll die weitere Planung auf Grundlage des Entwurfs des Büros Mäckler Architekten erfolgen. In folgenden Ansichten sind derzeit noch beide Teilflächen berücksichtigt.

städtebaulicher Lageplan Bahnhofsquartier Wattenscheid
schematische Darstellung Gewerbe- und Dienstleistungstypologien
perspektivisches Nutzungskonzept Bahnhofsquartier Wattenscheid

Das Gebiet Wilhelm-Leithe-Weg Nord wird als hochwertiges, verkehrsreduziertes Quartier für Wohnen und gewerbliche Nutzungen geplant. Die Nutzungsmischung sowie vielseitig nutzbare öffentliche Räume sollen die urbane Identität des Neuen Bahnhofsquartiers stark prägen. Für die Fläche haben die Planungsbüros Mäckler Architekten und Pesch Partner im Rahmen der Mehrfachbeauftragung Ansätze entwickelt und diese überarbeitet. Das Empfehlungsgremium hat sich für den Entwurf von Mäckler Architekten ausgesprochen. Im späteren Verlauf des Prozesses wird das vertiefte Konzept als Grundlage für den Bebauungsplan Nummer 1008 dienen.

Im Rahmen der städtebaulichen Mehrfachbeauftragung wurden verschiedene Planungsbüros beauftragt, die Entwürfe für die Teilbereiche zu erarbeiten. Für die Fläche Fritz-Reuter-Straße Nord und Süd haben sich das Empfehlungsgremium und die Politik für die Weiterarbeit mit dem Entwurf des Büros Pesch Partner ausgesprochen, bei der Fläche Wilhelm-Leithe-Weg Nord soll die weitere Planung auf Grundlage des Entwurfs des Büros Mäckler Architekten erfolgen. In folgenden Ansichten sind derzeit noch beide Teilflächen berücksichtigt.

städtebaulicher Lageplan Fritz-Reuter-Straße / Wilhelm-Leithe-Weg Nord
Schema Gewerbe- und Dienstleistungstypologien Fritz-Reuter-Straße/ Wilhelm-Leithe-Weg Nord
perspektivisches Nutzungskonzept Fritz-Reuter-Straße / Wilhelm-Leithe-Weg Nord

Informationen zum Bebauungsplanverfahren:

Auf der derzeit landwirtschaftlich genutzten Fläche Wilhelm-Leithe-Weg Süd plant die Stadt Bochum gemeinsam mit der blueorange Developement West GmbH den Bau von bis zu 300 unterschiedlichen Wohneinheiten, zum Beispiel Apartmenthäuser oder Ein- und Mehrfamilienhäuser, von denen 20 Prozent als öffentlich geförderter Wohnraum realisiert werden sollen.

Durch die Mehrfachbeauftragung verschiedener Planungsbüros, eine intensive Beteiligung der Öffentlichkeit und darauffolgende Überarbeitungen entstand ein Rahmenplan, der zuletzt im September 2021 ausgestellt wurde. Dieser Rahmenplan bildet die Grundlage des Bebauungsplans für die Fläche Wilhelm-Leithe-Weg Süd (Nr. 1009). So hat es der Ausschuss für Planung und Grundstücke im November 2021 beschlossen. Das Aachener Planungsbüro RaumPlan erarbeitet derzeit den Bebauungsplan im Auftrag der blueorange Developement West GmbH. Dabei berücksichtigen die Architektinnen und Architekten Gutachten und die Erkenntnisse aus der Beteiligung von Öffentlichkeit und Trägern öffentlicher Belange.

Beschluss Rahmenplan Wilhelm-Leithe-Weg Süd

Bebauungsplanverfahren

Die städtebaulichen Rahmenpläne bilden die Grundlage für die aufzustellenden Bebauungspläne. Parallel zur Konkretisierung der einzelnen Pläne wurden die Bebauungsplanverfahren für die Teilbereiche des Neuen Bahnhofsquartiers Wattenscheid eingeleitet:

Übersicht der Bebauungspläne für das Neue Bahnhofsquartier Wattenscheid:

Zum Übersichtsplan (pdf-Datei)