BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Karten und Pläne

Grundriss der Stadt Bochum aus dem Jahr 1842 von Volkhart

Karten und Pläne

Anlässlich der Aktionen zu „700 Jahre Stadt Bochum“ wurde dieser Plan neu aufgelegt.

Friedrich August Volkhart, Pfarrer und Rektor in Bochum, erstellte 1842 als erster diesen Stadtplan anhand der Unterlagen der Kataster-Urvermessung.

Friedrich August Volkhart, Pfarrer und Rektor in Bochum, erstellte 1842 als erster diesen Stadtplan anhand der Unterlagen der Kataster-Urvermessung.

Der Plan zeigt Bochum kurz vor der Industrialisierung im 19. Jahrhundert. Das Kartenbild ist bereits von geraden Grundrissstrukturen der Gebäude, Wege und Straßen geprägt und ist damit in der inhaltlichen Aussage mit den heutigen Stadtplänen vergleichbar. Die schmuckvolle Titelgestaltung erinnert nahezu an Kartuschen auf Karten der Barockzeit. Auffallend sind die nicht mehr vorhandenen Stadttore sowie das bereits erstellte Bergamtsgebäude. Die Gebäude heben sich durch Farbgebung und Grundrissschatten von der übrigen Situation deutlich ab.

Der Büttenpapier-Bogen des Ursprungsplans hat eine Größe von 76 cm mal 62 cm. Das Kartenbild hat mit Rand eine Größe von 66,5 cm mal 53 cm.

Weitere Infos / Links zu dieser Karte:

Der Verkauf dieser Karte erfolgt im Kartenvertrieb.