BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Corona-Virus - Alle wichtigen Infos auf einen Blick

Informationen für Ein- und Rückreisende

Corona-Virus - Alle wichtigen Infos auf einen Blick

Wie verhalte ich mich, wenn ich nach Deutschland eingereist bin?

Alle Regelungen in Bezug auf Ein- und Rückreisende finden Sie auf der Informationsseite der Bundesregierung und in der Corona-Einreiseverordnung.
Es werden nur noch zwei Arten von Risikogebieten – Hochrisiko- und Virusvariantengebiete – ausgewiesen. Regelungen, die es bisher für einfache Risikogebiete gab, entfallen.
Welche Länder aktuell als Hochrisiko- und Virusvariantengebiete eingestuft werden, können Sie auf der Seite des Robert-Koch-Instituts (RKI) nachlesen.

Ein- und Rückreisende aus Hochrisiko- und Virusvariantengebieten  sind verpflichtet, die Digitale Einreiseanmeldung zu nutzen.

Sie sind verpflichtet, nach ihrer Einreise auf Anforderung des zuständigen Gesundheitsamtes oder der sonstigen vom Land bestimmten Stelle einen Testnachweis vorzulegen.

Durch die neue Omikron-Variante wurden unter anderem Südafrika oder Namibia als Virusvariantengebiete eingestuft. Um Unsicherheiten im Umgang mit der Einstufung vorzunehmen, möchte das Gesundheitsamt hiermit über die aktuellen Regelungen für Einreisende informieren.
 
Die Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesministeriums sieht für Personen, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise in einem Virusvarianten-Gebiet aufgehalten haben, eine 14 tägige Quarantänepflicht vor (gerechnet ab dem Tag ihrer Ausreise aus dem Virusvarianten-Gebiet). Die Personen sind verpflichtet Ihre Einreise unter www.einreiseanmeldung.de anzumelden und bei der Einreise einen aktuellen Test mit sich zu führen und unaufgefordert vorzulegen. Ein Genesenen- oder Impfnachweis ist nicht ausreichend. Der Nachweis der Einreisemeldung ist zur Vorlage mitzuführen! Eine Verkürzung der häuslichen Quarantäne findet nicht statt.
 
Die Quarantäne bei Einreisen aus Hochrisikogebieten beträgt 10 Tage. Mit der Übermittlung des negativen Testergebnisses entfällt dann nach 5 Tagen die Quarantänepflicht. Ein PoC-Schnelltest ist hierfür ausreichend. Alternativ gilt bei einer nachgewiesenen Immunisierung, dass diese einem Testnachweis gleichgestellt ist (nicht bei Einreise aus Virusvarianzgebieten). Zur Beendigung der Absonderung ist dieser Nachweis der Behörde zu übermitteln.
 
Für Kinder unter 12 Jahren endet die Quarantäne nach Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet nach dem fünften Tag der Einreise automatisch. 
 
Personen die während des Absonderungszeitraums SARS-CoV-2 typische Symptome aufweisen, haben unverzüglich die zuständige Gesundheitsbehörde zu kontaktieren.

Digitale Einreiseanmeldung

Für die Einreise ist die digitale Einreiseanmeldung zu nutzen. Die Einreiseanmeldung ist vor Einreise auszufüllen und die erhaltene Bestätigung muss bei der Einreise mit sich geführt werden.

Zur digitalen Einreiseanmeldung

Einreise aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet

Einreisende sind verpflichtet den bei Einreise mitzuführenden negativen Test-Nachweis unverzüglich und unaufgefordert dem Gesundheitsamt vorzulegen.

Dies kann über das folgende Formular erfolgen:

Zum Online-Meldeformular