BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Dienstleistungen und Infos

Rathausclubbing

Das Rathaus als Bühne der Stadt

Dienstleistungen und Infos

Zwei Mal Rathausclubbing im Januar

Mit gleich zwei Veranstaltungen im Januar, bei denen die facettenreiche und innovative studentische Kunst- und Kulturszene im Mittelpunkt steht, startet das Rathausclubbing ins Neue Jahr. Auf dem Programm stehen am Samstag, 21. Januar, eine Synthesizer-Performance und am darauffolgenden Samstag eine begehbare Klang- und Lichtinstallation. Organisiert werden die beiden Abende vom städtischen Kulturbüro in Kooperation mit BOSKOP, der Kulturabteilung des Akademischen Förderwerks und der studentischen Initiative ZeitZeug_Festival. Ein Ticket kostet 5 Euro und ermäßigt erhält man das Ticket für 2,50 Euro.

Tickets für die Rathausclubbing-Veranstaltungen erhalten Sie persönlich in der Bochum Touristinfo, Huestraße 9, telefonisch unter 0234 910-8666 oder per E-Mail an tickets@bochum-tourismus.de, online über den Link unten oder auf der Seite Reservix.de und deutschlandweit an allen Reservix-Vorverkaufsstellen.

Tickets gibt es hier

Samstag, 21. Januar 2023:
Am 21. Januar spielt die junge Musikerin und Komponistin Paulina Sofie Kiss um 20 Uhr eine elektroakustische Performance, in der sie sich einem Thema widmet, das antiker Mythos und hochaktuelles Schlagwort zugleich ist: Narzissmus. In „Narciss and the Vampires“ stellt sie die Frage, was passiert wäre, hätte Narziss niemals in den See geschaut. Der mythologischen Figur Narziss wurde ein hohes Alter prophezeit, sofern er niemals sein Spiegelbild zu sehen bekäme. Nachdem er jedoch in den See geschaut hat, wird er damit bestraft, nur sein eigenes Spiegelbild lieben zu können. Gesegnet mit einem langen Leben, aber ohne sich jemals selbst zu erkennen, ist wiederum der Vampir das, was aus Narziss hätte werden können. Mit einem elektronischen Set aus Interview-Ausschnitten, Lecture Parts und popkulturellen Einspielern aus „Twilight“ und „Buffy“, schafft Paulina Sofie Kiss im Rathaus eine atmosphärische Klanglandschaft. Im Anschluss holt die DJane female paranoia ab 22 Uhr das Clubbing ins Rathaus. Abgemixt wird alles, was stark und Spaß macht. Für ihr Set kommt sie aus Berlin zurück ins Ruhrgebiet.

Samstag, 28. Januar 2023:
Am 28. Januar, gibt es von 14 bis 20 Uhr für Menschen ab vier Jahren die Möglichkeit, in Zeiträumen von 20 Minuten eine ganz besondere Licht- und Klangerfahrung zu machen. Menschen gehen mit Kopfhörern durch einen halbdunklen Raum und tragen Stabfeuerzeuge vor sich her, die über ein Kabel mit den Kopfhörern verbunden sind: Was klingt wie eine spezielle Silent Party im Rahmen des Rathaus-Clubbings, ist eine begehbare Licht- und Klanginstallation des Bochumer Duos „scheinzeitmenschen“ (Valeska Klug & Birk-André Hildebrandt) aus dem Jahr 2014, die in einer erweiterten Version nun im Ratssaal des Bochumer Rathaus zu sehen ist. Unter dem Titel „sound of silence“ eröffnet das Duo Besucherinnen und Besuchern einen Raum mit „visuellen Geräuschquellen“, also Objekten, die man normalerweise nur sehen, nicht aber hören kann: LED-Teelichter. Ein eigens dafür gebautes Gerät, ein so genannter „Optokoppler“, macht es möglich, das Flackern der LED-Kerzen in hörbaren Klang zu transformieren und so die sinnliche Wahrnehmung zu erweitern.

Kunst und Kultur halten Einzug im Bochumer Rathaus. Denn das altehrwürdige Gebäude kann mehr, als nur die Verwaltung zu beherbergen. Insbesondere die Architektur und das Ambiente bieten zahlreiche Möglichkeiten, im Zentrum der Stadt einen neuen Hotspot der Live-Kultur entstehen zu lassen. Live-Musik im großen Innenhof, Lesungen, Performances und Clubfeeling im Ratssaal.

Mit dem Projekt „Rathausclubbing“ soll nun ein weiterer Spielort für Live-Acts und DJ-Sound, Theater, elektronische Musik und Clubfeeling hinzukommen. Vor außergewöhnlicher Kulisse. Denn das Rathaus, das von den Bürgerinnen und Bürgern bisher lediglich als Dienstgebäude wahrgenommen wird, ist eines der wichtigsten Repräsentationsgebäude im Stil der Neorenaissance und verfügt als eines der wenigen Verwaltungsgebäude noch über einen funktionstüchtigen Paternosteraufzug. Mit einer Geschossfläche von 5.000 Quadratmetern bietet es ausreichend Raum für kulturelle Experimente und Gedankenspiele.

Im Frühjahr 2022 hatte das Kulturbüro der Stadt Bochum und die Bochum Marketing GmbH als gemeinsame Veranstalter im Rahmen eines öffentlichen Ideenwettbewerbs zur Einreichung von Konzepten für mehrere Veranstaltungsformate aufgerufen. Die durch eine fachkundige Jury ermittelten Projektvorschlägen aus den Bereichen Konzert, Performance, Lesung und Clubbing werden zu geeigneten Indoor- und Outdoor-Veranstaltungsformaten entwickelt und gemeinsam mit den Ideengeber:innen umgesetzt.

Hier gibt es weitere Infos zu den bisherigen Veranstaltungen.

Sachbearbeiter
Kulturbüro und Kulturhistorische Museen

Herr Frewer

Kulturelle Großveranstaltungen und Festivals, Kreativequartiere

Telefonnummer
0234 910-3951
Faxnummer
0234 910-1492
Zimmer Zimmer 222
E-Mail Adresse
BFrewer@bochum.de

Adresse / Kontakt

Kulturbüro und Kulturhistorische Museen
Westring 32
44777 Bochum

Telefonnummer 1
0234 910-3953
Faxnummer
0234 910-1492
E-Mail Adresse
kulturbuero@bochum.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
08:00 bis 16:00 Uhr

Donnerstag:
08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag:
08:00 bis 14:00 Uhr

Zu den Dienstleistungen

Das Bild zeigt den Eingang zum Verwaltungsgebäude Westring 32

Anfahrt / Standort