Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram
Die Stadt Bochum auf flickr

Durchlässigkeit von Sackgassen - Bitte helfen Sie uns!

Matthias Olschowy, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Bochum, hält am 08.06.2016 in Bochum ein Sackgassenschild in der Hand, welches gegen ein Schild mit Hinweis auf einen Durchweg für Fußgänger und Radfahrer getauscht wurde. Bürgerinnen und Bürger werden aufgerufen, solche Sackgassen mit Durchgangsmöglichkeit der Stadt zu melden, damit diese die Schilder gegen fußgänger- und radfahrfreundliche tauschen kann.  +++ Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum, Referat für Kommunikation
Wir arbeiten mit Hochdruck daran, unsere Stadt fahrrad- und fußgängerfreundlicher zu machen.

Das Fahrrad als besonders flexibles und wendiges Verkehrsmittel kann auf ganz anderen Flächen genutzt werden als motorisierte Verkehrsmittel. Für die Wege, die wir zu Fuß zurücklegen, gilt dies erst Recht. Wichtig sind hierfür insbesondere direkte und möglichst verkehrsarme Verbindungen. Sackgassen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad passierbar sind, können dabei gute Abkürzungen oder Alternativen zu Hauptverkehrsstraßen sein. So werden der Gang zu Fuß und die Fahrt mit dem Rad zur echten Alternative zur Fahrt mit dem Auto.
Diese Verbindungsstrecken müssen aber auch sichtbar sein. Hierfür gibt es jetzt eigene Schilder, die im Stadtgebiet montiert werden können.

Um möglichst schnell einen Überblick über die Möglichkeiten im Stadtgebiet zu erhalten, bitten wir Sie um Ihre Mithilfe.

Bitte melden Sie uns durchlässige Sackgassen mithilfe unseres Fragebogens.

Besonders hilfreich ist es, wenn Fotos des auszutauschenden Schildes und der Situation am Ausgang der Sackgasse zusammen mit dem Fragebogen eingereicht werden.