Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram
Die Stadt Bochum auf flickr

Saladin Schmitt

Porträt von Herrn Saladin Schmitt
Saladin Schmitt
Saladin Schmitt wurde am 30. September 1883 in Bingen geboren und starb am 14. März 1951 in Bochum. Nach dem Studium der Theaterwissenschaften, das er mit der Promotion abschloss, besuchte er die Schauspielschule in Köln. Seine Tätigkeit als Regisseur begann in Freiburg und setzte sich während des Krieges in Brüssel fort. Im Jahre 1919 wurde Schmitt als Intendant an das neu gegründete Stadttheater in Bochum berufen. In der Folgezeit lehnte er mehrere Rufe an andere Theater ab. Durch seine Leistungen begründete er den Ruf des Bochumer Schauspiels und machte Bochum weithin als führende Theaterstadt bekannt. Berühmt wurde er vor allem durch die von ihm veranstalteten Zyklen deutscher und ausländischer Werke wie beispielsweise 1927 die erste Shakespearewoche oder die Schillerwoche im Jahr 1934. Schmitt war Präsident der Shakespeare-Gesellschaft.