Metanavigation

Die Stadt Bochum auf facebook
Folge der Stadt Bochum auf Twitter
Die Stadt Bochum auf YouTube
Folge der Stadt Bochum auf Instagram
Die Stadt Bochum auf flickr

Blaue Linie 23

Landschaftsaufnahme des Stadtgartens Wattenscheid - Per Klick erhalten Sie ein 360-Grad Panorama.

Der Stadtgarten liegt zentral in Wattenscheid. Im Laufe seiner Geschichte hat er sich zu einem beliebten Naherholungsgebiet für die Bürger entwickelt.

Ermöglicht hat die Entstehung des Stadtgartens 1898 der Landkreis Gelsenkirchen, der die Anlage von Volksgärten finanziell unterstützte. Daher wurde in Wattenscheid der Beschluss gefasst, Grundstücke für einen Landschaftspark zu erwerben.


Vogelpark im Stadtgarten Wattenscheid
Eine Kommission entschied sich für eine 4,4 Hektar große Fläche, die in der Nähe des katholischen Krankenhauses am Stadtrand lag. Dort wurde 1901 die Parkanlage mit Attraktionen wie einem Schwanenweiher zum Kahn fahren und einem Kinderspielplatz fertig gestellt.

Seitdem wurde der Stadtgarten stetig erweitert: 1919/20 kamen ein Sport- und Turnplatz, 1925 ein großer Gondelteich und ein botanischer Garten hinzu. Gewächshäuser, in denen Pflanzen gezogen werden, entstanden. In den 50er Jahren wurde der Stadtgarten um ein Vogelgehege ergänzt, das 1978 durch Außenvolieren attraktiv erweitert wurde. Für Besucher sind in den Vogelhäusern und Gehegen besonders die Säbel, Fasane und Uhus sehenswert.

Abendveranstaltung in der Freilichtbühne Wattenscheid. Per Klick verlassen Sie den Internet-Auftritt der Stadt Bochum.
Die von den Nationalsozialisten als Thingstätte gedachte Freilichtbühne wurde 1937 eingeweiht und hat sich zu einem wichtigen und beliebten Veranstaltungsort für die Wattenscheider entwickelt. Hier finden Theateraufführungen, Konzerte und Musicals für Erwachsene wie Kinder statt. Der an die Freilichtbühne angrenzende Biergarten bietet die Möglichkeit zum gemütlichen Verweilen. 1997 wurde der Spielplatz erneuert und vergrößert. Für Kinder ist er wegen seines großen Seilkletterturms und der zahlreichen Spielgeräte eine beliebte Anlaufstelle.

Die freie Benutzung des Wattenscheider Stadtgartens, wie sie heute für jeden selbstverständlich ist, war in den Anfängen nicht gegeben. Für die Grünanlage gab es eine Polizei-Verordnung, die die Nutzung detailliert regelte.
Es gab feste Öffnungszeiten, die Wege durften nicht verlassen werden und Kinder unter zwölf Jahren durften nur in Begleitung von Erwachsenen den Park besuchen. In einer späteren Verordnung war sogar festgelegt, dass Besucher lediglich in "ordentlicher Kleidung" den Stadtgarten betreten durften.

Panorama vom Stadtgarten Wattenscheid. Per Klick erhalten Sie ein 360-Grad Panorama.

Erst 1935 sind die Stadtgarten-Tore aus den Gründerjahren entfernt worden. Eine große Hecke, die entlang der Parkstraße stand, wurde gerodet, um den Garten zur Stadt räumlich zu öffnen.

Wasserfontänen im Stadtgarten Wattenscheid

Gehegt und gepflegt wird das öffentliche Grün durch städtische Gärtner, für die am Park eine Betriebsstelle eingerichtet wurde. Heute ist die Betriebsstelle der Stützpunkt aller städtischen Gärtner, die für das öffentliche Grün im Bereich Wattenscheid zuständig sind.

Der Stadtgarten, der heute circa zehn Hektar groß ist, bietet mit seinen Einrichtungen äußerst vielfältige Möglichkeiten zur Erholung und Entspannung.

Die Blumenrabatten, Bäume, der Teich und die Fontäne machen den Spaziergang durch den Park zu einem Genuss. Der Stadtgarten, der mittlerweile komplett von Häusern umschlossen wird, ermöglicht ein Abschalten von der Betriebsamkeit und dem Verkehr des Alltags. Auch am Wochenende wird er gerne als Ausflugsziel genutzt.

Enten und Schwäne im Stadtgarten Wattenscheid

Beim Gang durch den Park können Besucher viele wertvolle und schöne Einzelbäume entdecken. So befinden sich im Stadtgarten besondere Arten wie beispielsweise Mammut-, Trompeten- und Tulpenbaum.

Wurde damals von der Stadt Wattenscheid ein Garten am Rande der Gemeinde angelegt, so besitzen die Bürger heute einen richtigen "Stadtgarten", den sie sehr intensiv nutzen.

Für den Park lohnt sich auch ein Besuch von außerhalb. Er ist mit seinen vielen Attraktionen ein "Garten für alle". Gäste werden auf einem Spaziergang die Schönheit des Wattenscheider Stadtgartens kennen lernen.


stadtplan_klein.jpg
Lage im Stadtplan
logo_vrr_klein.jpg
Anfahrt mit Bus und Bahn
Hinweis: Sie verlassen den Internet-Auftritt der Stadt Bochum.
mit dem Fahrrad


... zum nächsten Rundgang der Blauen Linie