Aktuelle Pressemeldungen

Bürgerbeteiligung zur Planung des „Neuen Bahnhofsquartiers Wattenscheid“

Aktuelle Pressemeldungen

Südlich des Bahnhofs Wattenscheid soll in den kommenden Jahren mit dem „Neuen Bahnhofsquartier Wattenscheid“ ein gemischt genutztes Quartier entstehen, das vorhandene und neue Gewerbe- und Wohnnutzungen verträglich miteinander kombiniert. Das neue Quartier soll durch eine Verlängerung des Personentunnels direkt an den Bahnhof Wattenscheid angebunden werden.
 
An der Planung des „Neuen Bahnhofsquartiers“ sollen sich möglichst viele beteiligen: So haben interessierte Bürgerinnen und Bürger nun am Dienstag, 10. März, 17:30 bis 19:30 Uhr, die Möglichkeit, Ideen, Anregungen und Hinweise in die Planung einzubringen sowie Fragen zum Vorgehen zu klären. Die Veranstaltung findet im Forum des Louis-Baare-Berufskollegs, Bußmanns Weg 8, statt. Bereits ab 17 Uhr gibt es einen „offenen Eingang“. Weitere Beteiligungsmöglichkeiten folgen, deren Ergebnisse dann in die Arbeit mehrerer städtebaulicher Planungsbüros einfließen.
 
Die Stadt Bochum beabsichtigt, südlich der Bahntrasse gewerbliche Nutzungen sowie gemischt genutzte Flächen für Wohnen sowie Dienstleistungen, Gastronomie und sonstige Nutzungen einzurichten. Die Fläche südlich des Wilhelm-Leithe-Weges soll als neuer Wohnstandort mit verschiedenen Gebäudetypen für breite Bevölkerungsgruppen entwickelt werden.
 
Passend zum Ausbau des Bahnhofs Wattenscheid als RRX-Halt erfolgt nun die Aufwertung des Bahnhofs und seines Umfeldes. Das Bahnhofsgebäude wurde kürzlich durch die Stadt erworben und soll unter Berücksichtigung der städtebaulichen Planungen in einem öffentlichen Bieterverfahren an einen Investor weiterverkauft werden. Außerdem sollen die bestehenden Gewerbeflächen und der öffentliche Raum an der Fritz-Reuter-Straße langfristig aufgewertet und neugestaltet werden.

(3. März 2020)