Aktuelle Pressemeldungen

Umgestaltung Wasserstraße: Bäume auf der Nordseite bleiben alle erhalten

Der Umgestaltung der Wasserstraße müssen deutlich weniger Bäume weichen als ursprünglich angenommen. Auf der Nordseite der Wasserstraße, Fahrtrichtung Autobahn A448, bleiben – zwischen Am Wiesengrund und Drusenbergstraße – sogar alle Bäume stehen. Und für die 17 Bäume, die auf der Südseite, Fahrtrichtung Königsallee, notwendigerweise gefällt werden müssen, wird das Tiefbauamt nach Abschluss der Bauarbeiten 21 Stieleichen mit einer Höhe von rund sieben Metern nachpflanzen. Die Kosten für die geplanten Neupflanzungen belaufen sich auf voraussichtlich rund 50.000 Euro.

Die Südseiten-Bäume sollen nun am Wochenende vor Beginn der Brutzeiten der Vögel gefällt werden.

In der Wasserstraße soll der gesamte Straßenraum modernisiert werden. In diesem Zusammenhang werden auch der Kanal inclusive der Hausanschlüsse erneuert wie auch Strom-, Gas- und Wasserleitungen. Diese Arbeiten können auf der Südseite wegen der Größe der Baumwurzeln an dieser Stelle nur durchgeführt werden, wenn die Bäume gefällt werden. An der Nordseite werden die Bäume zwar nicht gefällt – die Stadt weist aber ausdrücklich darauf hin, dass Beschädigungen bei den Bauarbeiten nicht ausgeschlossen werden können.

Die Arbeiten zur Umgestaltung der Wasserstraße sollen im Juni 2019 beginnen und Ende Dezember 2020 beendet sein. Die Gesamtkosten betragen rund vier Millionen Euro.

Zu den genauen Bauabläufen werden weitere Informationen folgen, sobald die ausführende Baufirma feststeht. Über Änderungen der Verkehrsführung während der Bauzeit wird ebenfalls regelmäßig informiert. 

(20. Februar 2019)