BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen zum Corona-Virus

Corona-Virus: Prüfkatalog für Veranstaltungen ist ab sofort online verfügbar

Aktuelle Pressemeldungen zum Corona-Virus

Nachdem das Land NRW am Dienstag, 10. März, per Erlass einerseits Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden untersagt hat und andererseits klargemacht hat, dass Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Teilnehmenden künftig von den Kommunen individuell zu beurteilen sind, hat die Stadt Bochum am Mittwoch, 11. März, einen Kriterienkatalog für diese Ereignisse erarbeitet, der ab sofort online unter www.bochum.de/corona zur Verfügung steht.

Die ausgefüllte Liste geht an die E-Mail-Adresse veranstaltungen@bochum.de – die endgültige Bewertung und Entscheidung der Veranstaltung obliegt dann einer Sonderarbeitsgruppe unter Leitung des Gesundheitsamtes. In Anbetracht der aktuellen Pandemieeinstufung der WHO wird dieser Kriterienkatalog stetig weiter überprüft und gegebenenfalls angepasst. Auch städtische Veranstaltungen werden mit diesem Verfahren ab sofort geprüft. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres. Der städtische Krisenstab kommt täglich zusammen, beobachtet und bewertet die Lage neu.

Bei Veranstaltungen unter 100 Teilnehmenden empfiehlt die Stadt, dass die Veranstaltenden eigenverantwortlich im Sinne der Kriterien des Robert-Koch-Institutes (RKI) prüfen, ob die Veranstaltung stattfinden, ausfallen oder verlegt werden kann.

Nach wie vor gibt es in Bochum neun Fälle bestätigter Corona-Infektionen und 39 Verdachtsfälle. Die städtische Info-Hotline 0234 910 5555 zum Thema Corona-Virus wurde bis Mittwoch insgesamt 3.756 Mal von Bürgerinnen und Bürgern angerufen. Die Hotline ist täglich von 8 bis 18 Uhr erreichbar.

(12. März 2020)