BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen zum Corona-Virus

Bochumer Kitas bereiten sich auf den eingeschränkten Regelbetrieb vor

Aktuelle Pressemeldungen zum Corona-Virus

Die Bochumer Kitas bereiten sich aktuell auf den „eingeschränkten Regelbetrieb“ vor, der am Montag, 8. Juni, startet. Auch in Bochum greift – vorbehaltlich der Zustimmung des Rates – die Einigung von Land und Kommunen über die Kita-Beiträge für Juni und Juli, so dass Eltern nur die Hälfte für die Betreuung bezahlen. Bei der Wiederaufnahme des „eingeschränkten Regelbetriebs“ werden in den Kindertageseinrichtungen feste Gruppen gebildet, die nicht miteinander gemischt werden. Aktuell prüfen alle Kindertageseinrichtungen ihre bestehenden Hygienekonzepte hinsichtlich der anstehenden Änderung und passen diese gegebenenfalls an. Das Land stellt allen Erzieherinnen und Erziehern eine Mund-Nase-Bedeckung zur Verfügung, deren Verwendung freiwillig ist. Eltern müssen beim Bringen und Abholen ihrer Kinder eine solche Bedeckung tragen. Der Erlass des Landes für die Wiederaufnahme sieht nicht mehr vor, dass Eltern aus systemrelevanten Berufen erweiterte Betreuungsmöglichkeiten bekommen. Alle Kinder haben ab dem 8. Juni einen eingeschränkten Anspruch auf Betreuung von 15, 25 oder 35 Stunden pro Woche abhängig vom „Regelvertrag“.

Bis jetzt wurden insgesamt 527 Bochumerinnen und Bochumer positiv auf das Corona-Virus getestet, davon sind bereits 456 genesen und 52 aktuell infiziert. Von den Erkrankten werden derzeit acht stationär behandelt, eine Person davon intensivmedizinisch. 18 Menschen sind in Bochum an den Folgen der Virus-Erkrankung verstorben, ein weiterer positiv getesteter Mensch ist an anderen Ursachen gestorben. Die Zahl der Neuinfizierten pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner liegt im Durchschnitt der letzten sieben Tage bei 6,2.

(28. Mai 2020)