BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Zwölf neue Geschwindigkeitstafeln in Bochum

Aktuelle Pressemeldungen

Eine Geschwindigkeitstafel wird am 9. Mai 2022 in Bochum an der Wiemelhauser Straße von Vertretern aus Politik, Verwaltung und Stadtwerken in Betrieb genommen.
Eine Geschwindigkeitstafel wird am 9. Mai 2022 in Bochum an der Wiemelhauser Straße von Vertretern aus Politik, Verwaltung und Stadtwerken in Betrieb genommen. (Quelle: Stadt Bochum/Lutz Leitmann)

Um die Verkehrssicherheit der Stadt weiter auszubauen und auch Fußgängerinnen und Fußgänger besser zu schützen, installiert die Stadt zwölf weitere Geschwindigkeitstafeln im Stadtgebiet, zwei pro Stadtbezirk. Die erste der neuen Tafeln nahmen Stadtdirektor Sebastian Kopietz, Bezirksbürgermeister Helmut Breitkopf und Tobias Mikus von der Abteilung Verkehrsüberwachung im Rechtsamt am Montag, 9. Mai, in der Wiemelhauser Straße auf Höhe der Hausnummer 269 gegenüber der Freien Schule in Betrieb. 

Eine der zwölf neuen Geschwindigkeitstafeln
Eine der zwölf neuen Geschwindigkeitstafeln (Quelle: Stadt Bochum/Lutz Leitmann)

Mit den 24 bereits im Jahr 2020 eingerichteten Geschwindigkeitstafeln wird mit den zwölf neuen Exemplaren jeder Stadtbezirk mit sechs Tempoanzeigern ausgestattet sein. Über Smileys signalisieren sie, ob die zulässige Höchstgeschwindigkeit eingehalten wird. „Die Displays arbeiten spielerisch mit Emotionen statt mit dem erhobenen Zeigefinger: Wer zu schnell fährt, blickt in ein trauriges Gesicht, wer sich an das Tempolimit hält, wird mit einem Lächeln auf dem Display belohnt“, erklärt Bezirksbürgermeister Helmut Breitkopf. Stadtdirektor Sebastian Kopietz fügt hinzu: „Aus der Verkehrspsychologie wissen wir, dass die Smiley-Tafeln eine positive Wirkung haben und die Autofahrerinnen und Autofahrer im Schnitt langsamer fahren. Die neuen Displays helfen so, die Verkehrssicherheit in Bochum erhöhen und die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer zu schützen.“

Bis Ende Juni soll die Installation aller zwölf neuen Geschwindigkeitstafeln abgeschlossen sein. Die Tafeln werden an Gefahrenstellen angebracht und in Bereichen von Schulen und Kitas. Sie ergänzen die bisherige Verkehrsüberwachung und sind eine Maßnahme der Bochum Strategie.

Bezirk Mitte:  Oskar-Hoffmann-Straße auf Höhe der Hausnummer 117 in Fahrtrichtung Universitätsstraße, Altenbochumer Straße auf Höhe der Hausnummer 35 in Fahrtrichtung Nordstraße

Bezirk Wattenscheid: Moltkestraße auf Höhe der Hausnummer 57, Blücherstraße zwischen Kirchstraße und Wertstoffhof

Bezirk Nord: Harpener Feld im Bereich des THW, Baldurstraße

Bezirk Ost: Am Leithenhaus im Bereich des LWL-Schulzentrums, Stiftstraße/Ecke Rampestraße

Bezirk Südwest: Nevelstraße auf Höhe der Hausnummer 11, Dr.-C.-Otto-Straße vor ALDI auf Höhe der Hausnummer 184

Bezirk Süd: Kemnader Straße auf Höhe der Hausnummer 330/332, Wiemelhauser Straße auf Höhe der Hausnummer 269

(9. Mai 2022)