BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

„Tatort Jazz“-Konzert präsentiert „Tribute to Django“ im Kunstmuseum

Aktuelle Pressemeldungen

Der Musiker Joscho Stephan mit akustischer Gitarre
Der Musiker Joscho Stephan (akustische Gitarre) (Quelle: Manfred Pollert)

Das nächste „Tatort Jazz“-Konzert im Kunstmuseum, Kortumstraße 147, am Mittwoch, 18. März, um 20 Uhr präsentiert „Tribute to Django“. Als Gastsolist entführt Joscho Stephan (akustische Gitarre) zusammen mit der „Tatort Jazz“ Hausband, Matthias Dymke (Piano), Alex Morsey (Bass) und Uwe Kellerhoff (Schlagzeug) in die Klangwelt des Gypsy Swing und spielt neben Interpretationen der bekannten Klassiker des Genres auch Mischungen mit Latin, Klassik und Pop. Der Eintritt ist frei. Das Konzert wird unter anderem vom städtischen Kulturbüro gefördert. Platzreservierungen sind per E-Mail an milli-haeuser@gmx.de oder unter der Rufnummer 0234 910-4230 möglich.

(9. März 2020)