BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Stadtverwaltung schließt vom 24. Dezember bis einschließlich 3. Januar

Aktuelle Pressemeldungen

Aus Tannengrün geformte Glocken mit einer Grubenlampe, die in den Torbögen des Rathauses hängen.

Bürgerinnen und Bürger, die in diesem Jahr noch wichtige Verwaltungsangelegenheiten erledigen möchten oder müssen, haben dazu bis zum 23. Dezember die Möglichkeit.

Vom 24. Dezember 2020 bis einschließlich 3. Januar 2021 bleibt die Stadtverwaltung geschlossen.

Für dringende und nicht aufschiebbare Angelegenheiten gibt es Notdienste:

Von Montag, 28. Dezember, bis Mittwoch, 30. Dezember, erreichen Bürgerinnen und Bürger von 8 bis 18 Uhr das ServiceCenter unter der 115 Behördennummer und der 0234 910-0.

  • Bürgerinnen und Bürger, die das Amt für Soziales sowie das Jugend-, Ordnungs-, und Veterinäramt am ersten und zweiten Weihnachtstag in Notfällen erreichen müssen, werden unter der Rufnummer 0234 910-0 automatisch an die Feuerwehr weitergeleitet. Diese stellen dann den Kontakt zu den Notdienstmitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachämter her.
     
  • Das Amt für Bürgerservice im Historischen Rathaus, Willy-Brandt-Platz 2–6, hat unterschiedliche Öffnungszeiten:
    • Das Büro für Kfz-Angelegenheiten bleibt geschlossen.
    • Das Bürgerbüro bietet am Montag, 28. Dezember, und am Mittwoch, 30. Dezember, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr eine Rufbereitschaft an. In Notfällen können Bürgerinnen und Bürger unter der 0234 910-0 und der 115 die Notdienstmitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichen. Diese stellen Kontakt zum Fachamt her.
    • Das Standesamt öffnet am Dienstag, 29. Dezember, von 10 bis 12 Uhr für die Beurkundung von Sterbefällen.
       
  • Das Jugendamt ist während der Schließzeiten in Notfällen über den Kindernotruf 0234 910-5463 zu erreichen.
     
  • Den Sozialpsychiatrischen Dienst inklusive Kinder- und jugendpsychiatrischer Dienst können Bürgerinnen und Bürger am Montag, 28. Dezember bis Mittwoch, 30. Dezember von 8 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0234 910-3239 und vor Ort, Westring 26 sowie Sommerdellenstraße 26, erreichen.
     
  • Meldepflichtige Erkrankungen nach dem Infektionsschutzgesetz:
    Aufgrund der besonderen Situation hinsichtlich der Corona-Pandemie ist die Erreichbarkeit über die Corona-Hotline 0234 910-5555 wie folgt gewährleistet: Am 24., 26. und 31. Dezember von 8 bis 12 Uhr, vom 28. bis 30. Dezember von 8 bis 16 Uhr und am 2. Januar in der Zeit von 10 bis 15 Uhr.
     
  • Am Dienstag, 29. Dezember, können Bestatterinnen und Bestatter zwischen 10 und 12 Uhr im Gesundheitsamt, Westring 28/30, Telefon 0234 910-3210, Leichenpässe zur Überführung von Verstorbenen ausstellen lassen. Der Notdienst dort nimmt außerdem Sterbemeldungen für Menschen ohne Angehörige entgegen; telefonisch ist er unter 0234 910-3207 oder -3287 erreichbar.
     
  • Der Technische Betrieb stellt einen Not- und Winterdienst sicher und ermöglicht Bestattungen und Einäscherungen.

Einige städtische Institute sind unter Vorbehalt einer anderen Regelung wie folgt geöffnet:

  • Das Planetarium Bochum, Castroper Straße 67, ist aufgrund der aktuellen Beschlusslage zur Corona-Situation voraussichtlich Mitte Januar wieder für seine Besucherinnen und Besucher da. Große und kleine Besucher dürfen sich dann auf eine komplett umgebaute Kuppel inklusive neuer Zeiss Velvet-Projektionstechnik freuen. Informationen zum genauen Wiedereröffnungsdatum und dem Showangebot, sowie Tickets erhalten Sie unter www.planetarium-bochum.de.
     
  • Das Kunstmuseum Bochum, Kortumstraße 147, bleibt bis zum 31. Dezember geschlossen. Die Öffnungszeiten und das Ausstellungsprogramm des Kunstmuseum Bochum, sind im Internet unter www.kunstmuseumbochum.de abrufbar.
     
  • Die Öffnungszeiten und das Ausstellungsprogramm des Kulturhistorischen Museums im Haus Kemnade sind unter www.bochum.de/Kulturbuero-und-Kulturhistorische-Museen/Dienstleistungen-und-Infos/Haus-Kemnade oder fv-hauskemnade.de zu finden. Das Museum ist in der Zeit von Donnerstag, 24. bis Samstag, 26. Dezember und von Donnerstag, 31. Dezember bis Freitag, 1. Januar geschlossen.
     
  • Das Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte - Stadtarchiv, Wittener Straße 47, ist in der Zeit vom 24. Dezember bis 4. Januar geschlossen. Ab Dienstag, 5. Januar, ist der Lesesaal nach vorheriger Anmeldung wieder geöffnet.
     
  • Die Zentralbücherei und die Zweigbüchereien sind von Mittwoch, 23. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 3. Januar 2021,
    geschlossen. Die Medienrückgabe ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Daher sollten Nutzerinnen und Nutzer ihre Leihfristen rechtzeitig beachten. Der letzte Tag um Medien zurückzugeben ist in der Zentralbücherei am Dienstag, 22. Dezember. Ab Montag, 4. Januar 2021, öffnen die Zentralbücherei und die Zweigstellen wieder wie gewohnt.
     
  • Die Musikschule Bochum bietet in den Schulferien von Montag, 21. Dezember, bis einschließlich Mittwoch, 6. Januar 2021 keinen Unterricht an.
     
  • Die städtischen Sporthallen, -plätze und Stadien bleiben in den Weihnachtsferien, 23. Dezember bis 6. Januar 2021, grundsätzlich geschlossen.

Aktuelle Mitteilungen finden Sie auch auf twitter.com/bochum_de, unserem Facebook-Kanal oder der Homepage www.bochum.de.

(9. Dezember 2020)