BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Eine Stadt räumt auf – großer Erfolg der „Stadtputz“-Aktion

Eine Stadt räumt auf – großer Erfolg der „Stadtputz“-Aktion

Eine Stadt räumt auf – großer Erfolg der „Stadtputz“-Aktion

Mehr als 8.000 Bochumerinnen und Bochumer haben tatkräftig dazu beigetragen, das erste „Stadtputz“-Ereignis in Bochum zu einem sensationellen Erfolg zu machen. Mehr als 40 Tonnen Müll kamen am Ende des Samstagvormittags, 6. April,  zusammen – der Umweltservice Bochum (USB) kam mit dem Einsammeln kaum hinterher.

Oberbürgermeister Thomas Eiskirch war während der Aktion in der ganzen Stadt unterwegs, um den Sammlerinnen und Sammlern zu danken und natürlich auch selbst mit anzupacken. Zum Abschluss des „Stadtputzes“ lud der Oberbürgermeister zu einer Feier auf den festlich geschmückten Rathausvorplatz und nutzte ein weiteres Mal die Gelegenheit, sich bei allen zu bedanken, die mitgemacht hatten. in einem Video, das in den sozialen Netzwerken innerhalb kürzester Zeit viele tausend Male abgerufen wurde, ermunterte Eiskirch die Bürgerinnen und Bürger darin, sich über den „Stadtputz“-Tag hinaus dauerhaft für die Sauberkeit in der Stadt einzusetzen: „Passt gut auf Bochum auf!“

Ob an der Ruhr oder auf dem Tippelsberg, in Wohngebieten oder entlang der Radweg-Trassen: Im ganzen Stadtgebiet waren die fleißigen Sammlerinnen und Sammler unterwegs. Vereine, Privatpersonen, Kita-Gruppen, Schulen, Firmen, die Bochumer Medien, Parteien; kaum jemand, der nicht dabei war. Das gilt auch für die Stadttöchter: Die VBW Bauen und Wohnen zum Beispiel war rund um ihre Immobilien im Einsatz, die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft räumte im Westpark auf. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke streiften ebenso mit gezückter Müllzange durch die Stadt wie die Kolleginnen und Kollegen von Bochum Marketing und der Bochumer Veranstaltungsgesellschaft.


Ein Fotoalbum mit Bildern vom „Stadtputz“ aus dem gesamten Stadtgebiet ist im Internet zu finden unter: https://flic.kr/s/aHskTAmBfE

(8. April 2019)