BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
VHS bietet Workshop „Aktzeichnen“ an

VHS bietet Workshop „Aktzeichnen“ an

VHS bietet Workshop „Aktzeichnen“ an

Beim Workshop „Aktzeichnen“ (Kursnummer 24017) der Volkshochschule (VHS) geht es darum, das Sehen zu lernen. Interessierte bekommen am Samstag, 9. März, von 11 bis 16 Uhr im Raum 1015 des Bildungs- und Verwaltungszentrums, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, Grundlagen wie Anatomie, Proportionen, Aufbau einer Form und räumliche Perspektive sowie Expressivität der Linie und Formung durch Licht und Schatten vermittelt. Der Kurs behandelt Aktzeichnen nicht primär als rein technische Fähigkeit, sondern als individuelle Umsetzung einer sinnlichen Erfahrung.

Die Teilnehmenden arbeiten mit einem Modell und beobachten den menschlichen Körper in Ruhe und Bewegung, aus der Nähe sowie aus unterschiedlichen Positionen im Raum. Sie beginnen mit kurzen Skizzen und zeichnerischen Übungen, die lockern und die Wahrnehmung schärfen sollen. Der VHS-Workshop ist für Anfängerinnen, Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Interessierte sollten einen A2- oder A1-Zeichenblock, Zeichenkohle, weiche und harte Bleistifte, Knetgummi sowie Pastellkreiden (maximal drei Farben) mitbringen. Das Entgelt beträgt 60 Euro. Anmeldungen können unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 15 55 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de erfolgen.

(7. März 2019)