BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Bücherei Querenburg lädt zu Lesung und Ausstellungseröffnung

Bücherei Querenburg lädt zu Lesung und Ausstellungseröffnung

Bücherei Querenburg lädt zu Lesung und Ausstellungseröffnung

Bild: Hanna Ludwig-Schmidhuber

Die Bücherei Querenburg, Querenburger Höhe 270, lädt am Donnerstag, 12. September, um 19 Uhr zu der Lesung „Indische Mythen und Märchenerzählungen“. Vor der Lesung eröffnet die Bücherei die Ausstellung „Eigen-Art“ mit Bildern von Hanna Ludwig-Schmidhuber. Der Eintritt ist frei.

Wie holte der sagenhafte König Bhagiratha die himmlische Ganga auf die Erde? Diesen Mythos sowie indische Märchen-Erzählungen interpretiert der professionelle Erzähler Olaf Steinl, den die Deutsch-Indische Gesellschaft Bochum und der Freundeskreis der Bücherei Querenburg e.V. eingeladen hat. „Märchen können uns dabei helfen, die Tiefe unseres Menschseins zu erkunden. Wir erhalten eine neue Sicht der Welt, denn hier ist alles lebendig und miteinander verbunden. Eine Einladung, von einem besseren Leben zu träumen und das Handeln neu auszurichten“, so Steinl. Der Lehrer aus Hannover hat mehrere Fortbildungen zum Sprecher und Erzähler sowie in der indischen Philosophie absolviert. Für eine stimmungsvolle musikalische Begleitung des Abends sorgt Musiker Tobias Bülow.

Die Hattinger Künstlerin Hanna Ludwig-Schmidhuber hat in Bochum „Malerei und Grafik“ am Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie (IBKK) studiert. Unter anderem erlernte sie als Meisterschülerin von Prof. Dr. Qi Yang traditionelle chinesische Tuschemalerei. Vielseitig in Technik und Themenwahl, lässt sie sich von der Natur, der Landschaft, den Gegenständen des täglichen Lebens, der Literatur, der Industriekultur sowie von morbiden Motiven inspirieren. Dabei bewegt sich Ludwig-Schmidhuber mit ihren Bildern in einem Grenzbereich zwischen abstrakter und gegenständlicher Malerei. Die Ausstellung „Eigen-Art“ Bilder sind bis zum 5. November in der Bücherei Querenburg zu sehen (montags, dienstags, donnerstags und freitags von 11 bis 18 Uhr.

(6. September 2019)