BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

„Bochumer Frauenwochen 2020“ bieten Stadtrundgang für Frauen an

Aktuelle Pressemeldungen

Das Frauenarchiv „ausZeiten“ und die Volkshochschule (VHS) laden am Sonntag, 15. März, um 14 Uhr zum Bochumer Frauenstadtrundgang ein. Weitere Termine für gemischtes Publikum finden am 17. Mai und 14. Juni (in englischer Sprache) statt. Treffpunkt ist an der Glocke auf dem Rathausvorplatz. Interessierte können sich bei der VHS unter der Rufnummer 0234 910-1555 anmelden. Die Teilnahme kostet fünf, ermäßigt drei Euro. Die Veranstaltungen sind Angebote der „Bochumer Frauenwochen 2020“.

Teilnehmerinnen haben die Gelegenheit, historische Frauen aus dem Bochum des 19. und 20. Jahrhunderts und früher kennen zu lernen. So erfahren Sie, welche Spuren Frauen wie Nora Platiel und Ottilie Schoenewald, beide Anwältin und Politikerin, oder die Pastorin Ursula Schafmeister hinterlassen haben – in der Stadt, aber auch in der Geschichte der Frauenbewegung. Die Archivmitarbeiterin Linda Unger leitet den rund zweistündigen Rundgang. Interessierte erhalten bei dem Rundgang kostenlos den Frauenstadtplan, der in Kooperation mit der städtischen Gleichstellungsstelle entstanden ist.

(6. März 2020)