BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Freie Plätze im VHS-Kurs „Vom Gegenstand zur Abstraktion“

Aktuelle Pressemeldungen

Drinnen, draußen oder online – Das Sommerferienprogramm der Volkshochschule Bochum (VHS) bietet vielseitige Kurse für alle Bochumerinnen und Bochumer. Interessierte können sich telefonisch unter der Rufnummer 0234 910-1555 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de für die Kurse anmelden. Ab dem 13. Juli können Interessierte an insgesamt drei Terminen montags von 10 bis 15:15 Uhr beim Kurs „Vom Gegenstand zur Abstraktion“ (Kursnummer 24041A) in Raum 051 der VHS, Gustav-Heinemann-Platz, 2–6, gemeinsam malen. Die Kursgebühr beträgt 80 Euro.

Ungegenständliche Bilder begegnen Menschen oft im täglichen Leben und auch ein gegenständliches Bild hat Passagen, die wie ein abstraktes Bild gemalt sind. Es geht aber nicht „nur“ darum abstrakt zu malen, sondern eine persönliche Ausdrucksform in der Malerei zu entwickeln und durch die Auflösung und Rekombination des Bildgegenstands eigene Formen, eigene Figuren, eigene Bilderfindungen zu suchen und zu finden. Kompositorischen Überlegungen verschmelzen mit persönlichen Ansätzen. Bei informellen Bildern erleichtern gegenständliche Details den emotionalen Zugang. Ebenso können innere Bilder und Erinnerungen eine tragende Motivation für die abstrakte Malerei sein.

(6. Juli 2020)