BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

FBS hat noch freie Plätze bei Kursen im kreativen Bereich

Aktuelle Pressemeldungen

Die städtische Familienbildungsstätte (FBS) hat bei einigen Kursen im kreativen Bereich noch freie Plätze. Anmeldungen und weitere Informationen sind im Internet unter https://familienbildungsstaette.bochum.de sowie telefonisch unter den Rufnummern 0234 910-5110 und -5120 oder im Büro der FBS, Zechenstraße 10, möglich.

Ein Nähkurs startet am 24. Januar. Anfängerinnen und Anfänger bekommen freitags an zehn Terminen jeweils von 9:30 bis 12:30 Uhr in den Räumlichkeiten an der Zechenstraße 10 unter fachkundiger Anleitung Grundkenntnisse im Maßnehmen, Zuschneiden und Nähen vermittelt. Fortgeschrittene mit etwas Näherfahrung vertiefen und festigen ihre Kenntnisse. Die Teilnehmenden sollten einen Schnitt, passenden Stoff, Kopierfolie, Reihgarn, eine kleine und eine Papierschere, Schneiderkreide, Steck- und Hand-Nähnadeln sowie, falls vorhanden, ihre Nähmaschine mitbringen. Das Entgelt für das Angebot Nummer 20A-40310 beträgt 68 Euro.

An fünf Terminen können Interessierte ab dem 22. Januar jeweils mittwochs von 18 bis 20:15 Uhr die alte Kunst des Handstickens neu entdecken. Beim Kurs Nummer 20A-40720 besticken Anfängerinnen und Anfänger in den Räumlichkeiten an der Zechenstraße 10 ein Mustertuch von 30 mal 30 Zentimetern. Der Stoff kann aus Seide, Baumwolle oder einem Woll-Mischgewebe sein. Erfahrene Teilnehmende beginnen mit einem Buchstaben oder Ornamenten ihrer Wahl. Hier können sie Kettstich, Stielstick, Plattstick, Nadelmalerei, Perlensticker und vieles mehr erlernen. Interessierte sollten einen Tambour-Stickerei-Ring von 23 Zentimetern, einen Tambour Haken Nummer 80, Nadel Set, Stickgarn mit zwei Komplementärfarben (rot – rosa, hell grün – dunkel grün oder ähnliches) mitbringen. Die Kursgebühr beträgt 33 Euro.

Beim freien und konstruktiven Zeichnen geht es ab dem 23. Januar an fünf Terminen donnerstags jeweils von 18 bis 20:15 Uhr an der Zechenstraße 10 um die Grundlagen des Zeichnens sowie die technischen Aspekte wie Licht und Schatten. Die Teilnehmenden erarbeiten diese Aspekte anhand von aufgebauten Stillleben oder Objekten eigener Wahl. Sie lernen darüber hinaus einiges über das räumliche Sehen, die unterschiedlichen Perspektiven sowie den Bildaufbau. Der Kurs Nummer 20A-40950 bietet eine Einführung im Umgang mit den verschiedenen Materialien, Werkzeugen und Formaten. Interessierte sollten einen Skizzenblock mit der Papierstärke 180 Gramm, Kohle, Tusche, Pastellkreide, Bleistifte der Härte 2H oder HB, Buntstifte, zwölf schwarze Fineliner 0,5 Millimeter, Radiergummi, Lineal sowie feine und dicke Pinsel mitbringen. Die Teilnahme kostet 33 Euro.

In der „Kunst-Kabine“, Hunscheidtstraße 76, können sich Teilnehmende ab dem 23. Januar an fünf Terminen donnerstags jeweils von 18 bis 20:15 Uhr kreativ ausprobieren. Es gibt dabei keinerlei Vorgaben zu Technik und Material. Interessierte lernen beim Kurs Nummer 20A-40951 mit verschiedenen Farben und Materialien umzugehen. Sie können bereits angefangene Werke mitbringen und fertigstellen. Die Teilnehmenden sollten Leinwände, Pinsel, Farben (keine Ölfarben) oder Papier, ihrer Wahl sowie ein Wassergefäß, einen alten Lappen und passende Kleidung, die dreckig werden kann, mitbringen. Die Kursgebühr beträgt 33 Euro.

(6. Januar 2020)