BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
VHS-Reihe Europa vor den Wahlen bietet Vortrag zu „Chancen und Probleme der europäischen Strukturpolitik: Das Beispiel Ruhrgebiet“

VHS-Reihe Europa vor den Wahlen bietet Vortrag zu „Chancen und Probleme der europäischen Strukturpolitik: Das Beispiel Ruhrgebiet“

VHS-Reihe Europa vor den Wahlen bietet Vortrag zu „Chancen und Probleme der europäischen Strukturpolitik: Das Beispiel Ruhrgebiet“

Bei der Veranstaltungsreihe „Europa vor den Wahlen“ der Volkshochschule (VHS) referiert Prof. Dr. Franz Lehner am Dienstag, 19. Februar, um 18.30 Uhr, im Clubraum der VHS, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, über „Chancen und Probleme der europäischen Strukturpolitik: Das Beispiel Ruhrgebiet.“ Der Eintritt ist frei. Interessierte können sich bei der VHS unter der Rufnummer  02 34 / 910 – 15 55 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de anmelden.

Als Teil der Montanunion war das Ruhrgebiet einst die Wiege der europäischen Integration. Seit dem Beginn des Strukturwandels erlebt die Region schwierige Umbruchzeiten und versucht, sich neu zu profilieren. Mit Milliarden von Fördergeldern aus den Strukturpolitikfonds hat die EU diesem Wandel zum Teil verholfen. Allerdings waren diese finanziellen Mittel oft an bestimmte Konditionen geknüpft. An diesem Abend geht es daher um Fragen wie: Wie sinnvoll waren die Konditionen? Wurde dem Ruhrgebiet langfristig geholfen oder finanzielle Abhängigkeit in der Region erzeugt?

(6. Februar 2019)