BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Jugendsinfonieorchester mit Werken von Haydn, Beriot, Beethoven und Dvorak

Jugendsinfonieorchester mit Werken von Haydn, Beriot, Beethoven und Dvorak

Jugendsinfonieorchester mit Werken von Haydn, Beriot, Beethoven und Dvorak

Anfang Januar standen sie zusammen mit den Bochumer Symphonikern auf der Bühne – nun erobern die jungen Sinfoniker der Musikschule wieder alleine die Bühne des Anneliese-Brost-Musikforums Ruhr.

Am Sonntag, 10. Februar, um 18 Uhr, findet das traditionelle Konzert des Jugendsinfonieorchesters der Musikschule im großen Saal des Anneliese-Brost-Musikforums Ruhr, Marienplatz 1, statt. Gemeinsam mit dem Lions Club Bochum-Hellweg wurde das Benefiz-Konzert zur Unterstützung des Orchesters geplant. Nun können sich alle Klassik-Fans auf ein attraktives Programm mit besonderen Solisten freuen. Mit Ronja Arnscheidt, Violine, und Fabian Buschkowski, Violoncello, stehen zwei herausragende Orchestermitglieder bei Werken von Haydn und Beriot im Mittelpunkt des Konzerts. Eröffnet wird das Konzert traditionell mit einer Ouvertüre, diesmal zur Oper „Fidelio“ von Ludwig van Beethoven. In der zweiten Hälfte erklingt mit der 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“ von Antonin Dvorak eines der ganz großen Werke der Literatur. Karten zu 20 Euro / 12 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

(6. Februar 2019)