BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Temporäre Spiellandschaften locken im Sommer in die Bochumer Innenstadt

Eröffnung des temporären Spielplatzes auf dem Husemannplatz und Dr.-Ruer-Platz am 5. Juni 2020.

Aktuelle Pressemeldungen

Zwei attraktive Spielangebote erwartet Besucherinnen und Besucher der Innenstadt über die Sommermonate. Oberbürgermeister Thomas Eiskirch hat die Spielangebote auf dem Husemannplatz und am Dr.-Ruer-Platz heute, 5. Juni, eröffnet. Er freut sich über dieses neue Angebot in der Innenstadt: „Die Menschen in Bochum wünschen sich mehr Aufenthaltsqualität in der Innenstadt – auch für die Kleinsten. Auf diesen Wunsch reagieren wir nun mit einer kreativen Lösung und nutzen den Husemannplatz und die Fläche um die KulturUhle als Spielplätze, bevor im nächsten Jahr an den beiden Standorten die Bauarbeiten beginnen.“

Eröffnung des temporären Spielplatzes auf dem Husemannplatz und Dr.-Ruer-Platz am 5. Juni 2020. (Quelle: Stadt Bochum)

Die temporären Spiellandschaften sind ein gemeinsames Angebot der Stadt Bochum, der Bochum Marketing GmbH und der Wirtschaftsentwicklung im Zuge der Kernaktivitäten „Innenstadt neu erleben!“ sowie „Tapetenwechsel“ der Bochum Strategie und werden mit finanzieller Beteiligung der Initiative Bochumer City e.V. realisiert. Weiterer Projektpartner ist die Sparkasse Bochum, die ihr Grundstück am Dr.-Ruer-Platz für die Sommermonate dem Spielen überlässt. Die Spielangebote stehen mindestens bis September 2020 zur Verfügung.

Am Husemannplatz können Kinder und Jugendliche die kreative Steglandschaft „BRETTSPIEL“ bestaunen und erobern ­– ob beim Balancieren oder Verweilen. Auf dem Dr.-Ruer-Platz wartet neben der KulturUhle ein lauschiger, temporärer Spielplatz im Miniformat für Kleinkinder, der zum Klettern, Rutschen und Toben zwischen dem Einkaufsbummel einlädt. Bei beiden Spielangeboten gelten die gleichen einschränkenden Regeln aufgrund der Corona-Pandemie wie für reguläre Spielplätze: ein Mindestabstand von 1,50 Metern für die Begleitpersonen und ein Spiel in größeren Gruppen ist untersagt.

Hintergrund zum „BRETTSPIEL“

90 Bretter legen sich wie ein Netz aus schmalen Stegen über den Platz. Ein Kreativbüro mit dem Schwerpunkt Garten- und Landschaftsgestaltung mit Sitz in Bochum und Berlin hat diese interaktive Spiellandschaft für den Husemannplatz entworfen. Die Bretter laufen horizontal, tauchen untereinander durch, sind geneigt oder haben Lücken, die Spielende überwinden müssen. Ein Ort zum Entdecken, Balancieren, Sport treiben oder Verweilen, auf einer der drei Sitzplattformen. Das „BRETTSPIEL“: Ein mutiger, temporärer Spielort in der Bochumer Innenstadt.

Hintergrund „Temporäres Spielen“

Beide Standorte werden nur temporär im Jahr 2020 „bespielt“, da ab dem kommenden Jahr erste Umbauarbeiten des Husemannplatzes und ein Neubau auf dem Grundstück der Uhle beginnen sollen. Bochumerinnen und Bochumer haben ihren Wunsch nach Aufenthaltsmöglichkeiten – auch für Kinder – in der Innenstadt wiederholt bei der Erarbeitung des integrierten städtebaulichen Konzeptes für die Innenstadt vorgebracht. Auf diesen Wunsch reagieren Stadt und Töchter nun kurzfristig mit einer kreativen Lösung.

(5. Juni 2020)