BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Umweltschutz macht keine Ferien: Angebote für Kinder und Jugendliche

Umweltschutz macht keine Ferien: Angebote für Kinder und Jugendliche

Umweltschutz macht keine Ferien: Angebote für Kinder und Jugendliche

Der Umweltschutz macht in Bochum keine Ferien: Das Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum bietet in den Sommermonaten verschiedene Aktionen im Ferienpass-Programm für Bochumer Kinder und Jugendliche an. Im Angebot ist eine Umwelt-Rallye, die durch das Berghofer Holz in Gerthe führt.

Zu Fuß können Kinder und Jugendliche dabei 21 Such- und Beobachtungsaufgaben allein, mit Freunden oder Eltern an beliebigen Ferientagen lösen. Die richtigen Antworten ergeben einen Lösungssatz. Diesen sollten die Teilenehmerinnen und Teilnehmer bis spätestens zum 27. August (Poststempel) auf einer Postkarte an die Stadt Bochum, Umwelt- und Grünflächenamt, Postfach 102269/102277, 44777 Bochum, oder per E-Mail an RBrandenburg@bochum.de  schicken. Alle richtigen Lösungen nehmen an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es viele schöne Preise. Der Hauptpreis ist ein Fahrrad. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Die Rallye ist ab dem 8. Juli auf der städtischen Homepage unter www.bochum.de/umweltrallye abrufbar.

Darüber hinaus können Eltern und Kinder mit dem Umwelt- und Grünflächenamt in den Sommerferien am:

  • 16. Juli bei den „Walderlebnisspielen” mitmachen
  • 8. Juli an Kinderaktionen auf einer Wildblumenwiese teilnehmen
  • 31. Juli „Umweltschutzpapier selber herstellen“
  • 6. August den „Trapperkurs” besuchen
  • 9. August „Gold“ waschen und Entdeckungen im Steinbruch machen
  • 23. August untersuchen „Was lebt in Bochumer Bächen?"

Wer Interesse daran hat, sollte sich schnellstmöglich anmelden.

Die Veranstaltungen sind auch Teil des Bochumer Umweltspürnasen-Passes. Er bietet in diesem Jahr 80 Umweltaktionen für Kinder von 24 Veranstaltern an. Der Bochumer Umweltspürnasen-Pass findet sich im Internet auf den Seiten des Umwelt- und Grünflächenamtes unter www.bochum.de/umweltspuernasenpass.

Weitere Informationen gibt es bei Umweltpädagogin Rita Brandenburg vom städtischen Umwelt- und Grünflächenamt unter der Rufnummer 0234 910-2458 oder per E-Mail an RBrandenburg@bochum.de.

(5. Juli 2019)