BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
„Nuit Noir“ im Planetarium präsentiert Gothic- und Dark-Ambient-Klänge

„Nuit Noir“ im Planetarium präsentiert Gothic- und Dark-Ambient-Klänge

„Nuit Noir“ im Planetarium präsentiert Gothic- und Dark-Ambient-Klänge

Am Freitag, 8. Februar, zu später Stunde um 22 Uhr, lädt das Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, zur „Nuit Noir“. Denn: „Der Tag ist uns Erdenwesen nur zum Schein gemacht – in Wirklichkeit durchkreuzen wir stets die finsterste Nacht.“ Und wo kann man besser in die Dunkelheit eintauchen als unter den Sternen?

In dieser besonderen Winternacht lädt das Planetarium alle Nachtaktiven ein, sich an einem Hexenfeuer der Bilder zu erwärmen. Das große Uhrwerk im Herzen des Ruhrgebiets verwandelt sich in ein Weltentheater. Zu stimmungsvollen Dark-Ambient- und Gothic-Klängen streifen die Besucherinnen und Besucher in diesem etwa einstündigen Liveprojekt unter dem kristallklaren Sternenhimmel durch Landschaften der Fantasie, bevor sie aufbrechen ins weite Meer der kosmischen Finsternis.

Karten für die „Nuit Noir“ kosten 10,50 Euro, ermäßigt 8,50 Euro. Sie können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif bei der Ticket-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie per Mail an info@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.

(5. Februar 2019)