BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Arbeiten an der Baustelle Kortumstraße gehen weiter

Arbeiten an der Baustelle Kortumstraße gehen weiter

Arbeiten an der Baustelle Kortumstraße gehen weiter

Die Weihnachtspause ist beendet, die Beleuchtung abgebaut. Und nun können die Bauarbeiten im letzten Bauabschnitt der Kortumstraße planmäßig weitergehen. Am Montag,  7. Januar, beginnen die Einrichtungsarbeiten. Vor Beginn der eigentlichen Straßenbau- und Pflasterarbeiten werden noch etwa 1,2 Kilometer neue Kabel in zum größten Teil bereits verlegte Leerrohre in der Kortumstraße eingezogen. Außerdem wird die Netzgesellschaft der Stadtwerke insgesamt 16 Hausanschlüsse unterschiedlichster Medien erneuern und umbinden.

Bis voraussichtlich Mitte 2019 erneuern das Tiefbauamt der Stadt Bochum und die Stadtwerke Bochum Netz GmbH das letzte Teilstück der Kortumstraße. Wie bereits in den anderen fertiggestellten Teilstücken der Fußgängerzone, musste auch in diesem Abschnitt neben der Fernwärmeleitung und allen anderen Versorgungsleitungen der Stadtwerke Bochum der Abwasserkanal auf der gesamten Länge von rund 165 Metern erneuert werden. Die bisher durchgeführten Arbeiten liegen annähernd im Zeitplan.

Die Gestaltung der Kortumstraße in der Fußgängerzone setzt die Leitidee der ebenen „Gasse“ als mittige Laufzone mit rechts und links angrenzenden Seitenflächen um. Als Beleuchtung ist wieder die durchgängige, einseitige Anordnung von Lichtstelen geplant. In diesem Abschnitt werden die Lichtstelen auf der östlichen Seite aufgestellt.

Die gesamten Baukosten der Stadt Bochum belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro, die der Stadtwerke Bochum Netz GmbH auf rund 600.000 Euro.

(4. Januar 2019)