BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Bochumer Kitas wählten neuen Jugendamtselternbeirat

Bochumer Kitas wählten neuen Jugendamtselternbeirat

Das Bild zeigt die Wahl des Stadtelternrates am 23. Oktober 2019.

Bochumer Kitas wählten neuen Jugendamtselternbeirat

Die Bochumer Kindertageseinrichtungen haben in der vergangenen Woche im Ratssaal des Bochumer Rathauses den neuen Jugendamtselternbeirat für die Wahlperiode 2019/2020 gewählt. Dies ist der nun neunte Stadtelternrat in Bochum seit Einführung der erweiterten Elternmitwirkungsrechte im Jahre 2011.

Oberbürgermeister Thomas Eiskirch bedankte sich beim noch amtierenden Stadtelternrat sowie bei alle Elternvertreterinnen und -vertretern in den Kitas, die dort ehrenamtlich eine wichtige Arbeit leisten. Er hob hervor, dass es ihm wichtig sei, mit dem Stadtelternrat eng zusammenzuarbeiten, um Bochum für Familien im Ruhrgebiet noch attraktiver zu gestalten. Aus diesem Grund finde auch jährlich ein Treffen der Mitglieder des Jugendamtselternbeirates im Büro des Oberbürgermeisters statt.

Jugendamtsleiter Jörg Klingenberg unterstrich die große Bedeutung einer auf Augenhöhe ausgerichteten Elternmitwirkung. Er dankte, auch im Namen von Sozialdezernentin Britta Anger, vor allem dem bis dahin amtierenden Stadtelternrat und besonders der amtierenden Vorsitzenden, Meike Kessel, die dem Stadtelternrat seit dem Jahre 2017 angehört. Er stellte die vielfältige Trägerlandschaft in Bochum heraus, die im Vergleich zu anderen Kommunen ein Markenzeichen für die Wahlfreiheit von Eltern darstelle.

Die noch amtierende Vorsitzende Meike Kessel berichtete über die in der abgelaufenen Wahlperiode geleistete Arbeit. Wichtige Arbeitsschwerpunkte waren neben der Gremienarbeit beispielsweise die Durchführung der Online-Elternbefragung „Ihre Meinung zählt“ – Bochumer Kitas aus Elternsicht“. Darüber hinaus wurde eine Auswertung vorgestellt, die zeigt, was Kitas sowie Träger und Eltern tun können. Als Wunsch gab die Vorsitzende an, eine solche Befragung zukünftig regelmäßig durchzuführen. Weiterhin liege ihr die Sicherstellung der Betreuungsmöglichkeiten für Kinder mit Behinderung sehr am Herzen. Für das kommende Jahr sei geplant, mit Kitas, Stadt und Eltern die Schlussfolgerungen dieser Befragung zu diskutieren und weiter zu entwickeln.

Die Versammlung der Elternbeiräte sprach sich bei dem daran anschließenden Wahlgang zum Vorsitzend des Stadtelternrates erneut für Meike Kessel (Integrative Kita der Diakonie Ruhr) aus. Danach wählte die Elternschaft in einem zweiten Wahlgang sechs weitere Beiratsmitglieder für den Jugendamtselternbeirat, ohne ihnen bestimmte Funktionen zuzuweisen. Gewählt wurden: Bettina Wagner, (Kita St. Bonifatius), Robby Plücker (Katholische Kita St. Meinolphus), Markus Steden (Katholisches Familienzentrum St. Joseph), Jannis Fischer (Katholische Kita Liebfrauen), Melanie Loncar (Outlaw Kita und Familienzentrum Günnigfelder Straße) und Janine Dongart (Katholische Kita St. Nikolaus von Flüe). Folgende nicht direkt gewählte Kandidatinnen stellten sich als Ersatzmitglieder zur Verfügung: Bogdana Karaburova (Evangelische Kita „Hoffnungsbaum“) und Joyce S. Baidoo, (Städtische Kita Akademiestraße). Der neue Stadtelternrat ist für die Elternschaft weiterhin unter der E-Mail-Adresse stadtelternrat-bochum@gmx.de erreichbar und verfügt neben der neuen Homepage bochum.jaeb.nrw über Facebook- und Instagram-Seiten als Stadtelternrat Bochum.

(31. Oktober 2019)