BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Bücherei Wattenscheid präsentiert zwei Veranstaltungen bei der Kulturnacht

Bücherei Wattenscheid präsentiert zwei Veranstaltungen bei der Kulturnacht

Bücherei Wattenscheid präsentiert zwei Veranstaltungen bei der Kulturnacht

Bei der 11. Wattenscheider Kulturnacht am Freitag, 7. Juni, präsentiert die Bücherei Wattenscheid in ihren Räumlichkeiten im 1. Obergeschoss des Gertrudis-Centers, Alter Markt 1, zwei 45-minütige Veranstaltungen. Der Eintritt ist frei.

Um 19 Uhr lädt Andreas Halwer vom Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte zu einem stadthistorischen Vortrag ein: „Wattenscheid in Europa – Europäer in Wattenscheid“. Bereits im Mittelalter gab es Beziehungen zu Europa: Die Christianisierung kam aus Irland, die Stadtpatronin Gertrud von Nivelles lebte im heutigen Belgien und auf dem Jakosbsweg nach Spanien hinterließen Pilgerinnen und Pilger ihre Spuren auch in Wattenscheid. Wattenscheider wurden in der Hanse aktiv und im Zuge der Industrialisierung kamen zahlreiche Europäerinnen und Europäer in die alte Stadt am Hellweg.

Um 20 Uhr trifft bei der anschließenden von „LiesWAT! e. V.“ geförderten Lesung Krimi auf Satire: Peter Märkert trägt Auszüge aus seinem vierten Justizkrimi vor, während Klaus Märkert Kostproben aus seiner Nachthumor-Storys-Sammlung präsentiert.

(31. Mai 2019)