BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
Aktuelle Pressemeldungen

Arbeiten auf der Wasserstraße haben Verspätung aufgeholt und liegen im Plan

Teilstück der Baustelle auf der Wasserstraße.

Aktuelle Pressemeldungen

Die Arbeiten auf der Wasserstraße zwischen der Hunscheidtstraße und der Straße Am Wiesengrund verlaufen planmäßig, so dass ein erstes Teilstück zwischen der Drusenbergstraße und Am Wiesengrund bereits Mitte Juni freigegeben werden konnte. Die eingesetzten Firmen haben es erfolgreich geschafft, eine zu Beginn durch unvermutet schwierige Bodenarbeiten eingetretene Verzögerung aufzuholen.

Der Bau der Kanäle und Rigolen zur Oberflächenentwässerung zwischen der Drusenberg- und der Hunscheidtstraße geht in die letzte Phase, so dass voraussichtlich Ende August 2020 erste Asphaltierungsarbeiten stattfinden können. Die provisorische Einbahnstraße wechselt ihre Spur dann auf die Südseite der Wasserstraße und bleibt dort bis zur endgültigen Fertigstellung. Wenn es weiterhin so rund läuft, wird das avisierte Ende der Bauzeit Mitte Dezember 2020 eingehalten. Sollte das Wetter im Herbst keine Kapriolen schlagen, kann vielleicht sogar darüberhinaus der eine oder andere Tag eingespart werden, um die Fertigstellung noch schneller voranzutreiben.

Die Wasserstraße wird auf einer Länge von rund 800 Metern grundlegend erneuert. Das Paket der Gewerke umfasst Geh- und Radwege, Kanal- und Leitungsbau sowie natürlich Straßenarbeiten. Die Kosten liegen bei rund 4,8 Millionen Euro.

(31. Juli 2020)