BOP Freizeit & Vereine Informationen Fabrik Pinnwand Ausweis Lesen Frauen und Beruf Frauen und Bildung Reisepass Medizin Helfen Haus Callcenter Familienzuhause Großvater Erziehung Familie mit Kind Verlobung Erde Tod Bau Zertifikat Katze Auto Datum und Uhrzeit Abmachung Wegweiser Vertrag Bus Nachwuchs Bürgerecho Facebook Twitter YouTube Instagram Flickr E-Mail nachladen nach unten Panorama Service Regeln Aktuelles Wissen Marktplatz Finanzen & Gebühren Umwelt & Klima Logout Vorreiterin Talentschmiede Wissenschaft Kultur Großstadt Kompetenzen Kompass Projekte Sportehrung: Abstimmung Sportehrung: Kriterien Sportehrung: Meldeformular Sportehrung: Rückblick
VHS-Info-Tour nimmt die Angst vor der Nutzung der U-Bahn

VHS-Info-Tour nimmt die Angst vor der Nutzung der U-Bahn

VHS-Info-Tour nimmt die Angst vor der Nutzung der U-Bahn

Interessierte haben am Dienstag, 5. November, von 10 bis 12 Uhr die Möglichkeit, mit der Volkshochschule (VHS) das Bochumer U-Bahnnetz zu erkunden (Kursnummer 53050).

Das Angebot richtet sich an Menschen ab 50 Jahren, die zwar gerne den ÖPNV nutzen würden, aber Respekt vor den Räumen Untertage haben. Ein ausgebildeter DVR-Moderator und ÖPNV-Trainer führt mit den Teilnehmenden eine Fahrt mit der U-Bahn durch und zeigt ihnen, wie man sicher überall hinkommt. In der U-Bahn-Station lernen sie die Video-Schutz-Zonen kennen und wie der Kontakt zur Fahrerin oder zum Fahrer möglich ist. Es gibt eine Menge Infos, um die Bahn mit einem guten und sicheren Gefühl nutzen zu können. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Rathausvorplatz, Willy-Brandt-Platz, an der Glocke. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Interessierte können sich unter der Rufnummer 0234 910–1555 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de anmelden.

(30. Oktober 2019)